Video

Der 1. FC Köln bekommt im Werben um Mikel Merino Konkurrenz aus der Zweiten Liga. 

Nach den Geißböcken zeigt sich nun auch der VfB Stuttgart an Mikel Merino von Borussia Dortmund interessiert.

Der spanische Defensivspieler kommt bei BVB nur sporadisch zum Einsatz und könnte den Klub wohl auf Leihbasis verlassen.

VfB-Trainer Hannes Wolf zeigte sich begeistert von dem 20-Jährigen.

"Es wird sicherlich nicht einfach ihn zu bekommen, da viele Vereine an ihm interessiert sind", sagte der ehemalige U19-Trainer des BVB den Stuttgarter Nachrichten und ergänzte: "Fest steht, dass er in unser Anforderungsprofil passt. Es wäre klasse, wenn wir den Spieler vom VfB überzeugen könnten." 

Merino war im Sommer 2016 von CA Osasuna zu den Schwarz-Gelben gewechselt. In der Bundesliga hat er drei Spiele absolviert. Zuletzt waren ein Wechsel nach Köln sowie eine Rückkehr nach Spanien im Raum gestanden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel