vergrößernverkleinern
Lukas Podolski spielt seit 2015 für Galatasaray Istanbul © Getty Images

Nach Angeboten aus China lockt nun offenbar ein Verein aus Japan Lukas Podolski. Im Raum steht eine Mega-Offerte für den Angreifer von Galatasaray Istanbul.

Wie die Bild-Zeitung und der Express berichten, soll Weltmeister Lukas Podolski vor einem Wechsel nach Japan stehen. Demnach könnte der 31-Jährige bei Vissel Kobe anheuern, das an einem sofortigen Wechsel interessiert ist. 

Geld scheint nicht nur bei chinesischen Klubs vorhanden zu sein: Der japanische Verein wird von dem Chef eines führenden Internet-Unternehmens geführt. Angeblich soll Kobe bereits Kontakt zu Podolskis Berater Nassim Touihri aufgenommen haben.

Der Express meldet, dass Vissel dem Linksfuß einen Dreijahresvertrag anbietet, der ihm inklusive Sonderzahlungen bis zu acht Millionen Euro pro Saison bringen soll.

Video

Derzeit steht Podolski noch bei Galatasaray Istanbul unter Vertrag, spielt dort seit 2015. In 56 Liga-Spielen schoss er 23 Tore.

Galas Sportdirektor hat am vergangenen Wochenenende jedoch klargestellt, dass Podolski auch in der Rückrunde für die Türken auflaufen wird. "Podolski ist unser Spieler und bleibt das auch", wird Levent Nazifoglu zitiert.

Zuletzt hielten sich Gerüchte um einen Wechsel nach China. Das Interesse von Beijing Guoan sei laut Nazifoglu jedoch "nicht mehr da".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel