vergrößernverkleinern
Douglas Costa, FC Bayern München, Bundesliga, FCB
Douglas Costa könnte Julian Brandts Transfer zum Opfer fallen © Getty Images

Ein möglicher Deal für Julian Brandt lässt die Interessenten an Douglas Costa aufhorchen. Besonders ein italienischer Spitzenklub macht sich wohl Hoffnungen.

Das Interesse von Juventus Turin an Douglas Costa ist nicht neu. Einem Bericht der Gazzetta dello Sport zufolge machen sich die Italiener aber nun große Hoffnungen auf eine Verpflichtung des brasilianischen Flügelflitzers vom FC Bayern. Demnach seien sich die Bianconeri sicher, dass sie Costa für um die 35 Millionen Euro aus München loseisen können.

Für einen möglichen Deal spreche zudem die Tatsache, dass der 26-Jährige unter Trainer Carlo Ancelotti zu weniger Einsatzzeit kommt als noch unter Pep Guardiola.

Douglas Costa steht beim FC Bayern noch bis 2020 unter Vertrag © Getty Images

Costa selbst hatte sich bereits zu seiner Zukunft geäußert. Diese sehe er nicht beim FC Bayern. Sein Vertrag in München läuft aber noch bis 2020.

Sollte jedoch der viel diskutierte Wechsel von Bayer Leverkusens Julian Brandt, zu dem es bereits Kontakt gibt, über die Bühne gehen, könnte der Rekordmeister den Weg für Costa freimachen.

Der 26-Jährige war 2015 für 30 Millionen Euro von Schachtjor Donezk an die Isar gewechselt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel