vergrößernverkleinern
Arsenal v Manchester City - The Emirates FA Cup Semi-Final
Alexis Sanchez steht wohl beim FC Bayern auf dem Wunschzettel © Getty Images

Der Rekordmeister ist auf der Suche nach einem zweiten Stürmer auf den Arsenal-Profi aufmerksam geworden. Auch die Ablöse soll sich in Grenzen halten.

Der FC Bayern München hat auf der Suche nach Verstärkungen offenbar den chilenischen Nationalspieler Alexis Sanchez ins Visier genommen.

Laut kicker suchen die Bayern einen Stürmer, der im Notfall Torjäger Robert Lewandowski ersetzen könnte, und einen Top-Mittelfeldspieler - dabei sei Sanchez (28) in den Fokus gerückt. Zuvor hatten auch englische Medien von einem Interesse der Münchner an dem Offensivspieler berichtet.

Verhandlungen stocken

Sanchez (108 Länderspiele, 37 Tore) ist bei den Gunners neben Weltmeister Mesut Özil der Starspieler, sein Vertrag läuft 2018 aus, die Verhandlungen über eine Verlängerung stocken.

Der Chilene soll für eine Ablöse von 25 bis 30 Millionen Euro zu haben sein. In der aktuellen Saison erzielte er in 31 Ligaspielen 19 Tore, am Sonntag schoss er Arsenal mit seinem Treffer in der Verlängerung gegen Manchester City (2:1) ins FA-Cup-Finale.

Zweifel an Costa und Coman

Der frühere Profi des FC Barcelona (bis 2014), der im diesjährigen Champions-League-Achtelfinale auch gegen die Bayern getroffen hatte, könnte in München neben Lewandowski oder auf dem Flügel spielen. Dort sind zwar Arjen Robben und Franck Ribery gesetzt, beide befinden sich aber auf der Zielgeraden ihrer Karriere. Und die Zweifel an ihren Vertretern Douglas Costa sowie Kingsley Coman sind in dieser Saison gewachsen.

Coman soll dennoch fest von Juventus Turin verpflichtet werden. Als Zugänge der Münchner stehen bisher nur die beiden Hoffenheimer Nationalspieler Niklas Süle und Sebastian Rudy fest.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel