vergrößernverkleinern
FBL-FRA-WC-2018-TRAINING
Corentin Tolisso wechselte für 41,5 Millionen Euro von Lyon zum FC Bayern © Getty Images

Bayerns Neuzugang Corentin Tolisso stellt sich selbstbewusst der hohen Erwartungshaltung. Von der Rekord-Ablöse will sich der 22-Jährige nicht unter Druck setzen lassen.

Neuzugang Corentin Tolisso vom FC Bayern geht mit dem möglichen Druck durch seine Rekord-Ablösesumme selbstbewusst um.

"Die Ablösesumme kann mich 'ein bisschen unter Druck' setzen und hohe Erwartungen an mich hervorrufen. Aber ich möchte zeigen, dass ich den Preis wert bin und die Bayern ein gutes Geschäft gemacht haben", sagte der 22-Jährige in einem Interview mit Telefoot.

Die Bayern hatten den Mittelfeldspieler für zunächst 41,5 Millionen Euro Ablöse von Olympique Lyon verpflichtet. Erfolgsabhängig kann die Summe für Tolisso sogar noch auf bis zu 47,5 Millionen Euro anwachsen.

Ausschlaggebend für den Transfer war laut Tolisso auch der Bayern-Trainer. "Carlo Ancelotti hat mich als Erster seitens der Bayern angerufen. Mit ihm zu sprechen, kam mir schon komisch vor, schließlich hat er als Trainer überall, wo er war Erfolg gehabt. Das hat mich bestärkt, zu diesem wirklich großen Klub zu gehen. Einem Klub, bei dem ich mich weiterentwickeln kann", sagte Tolisso.

Bei den Bayern will sich der französische Nationalspieler schnellstmöglich einen Stammplatz erarbeiten, um auch in der Equipe tricolore den nächsten Schritt zu machen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel