vergrößernverkleinern
FBL-ENG-FACUP-CHELSEA-MAN UTD
Antonio Conte (l.) hatte Diego Costa per SMS mitgeteilt, dass er nicht mehr mit ihm plane © Getty Images

Unruhe beim FC Chelsea: Trainer Antonio Conte bemängelt das zögerliche Verhalten der Klub-Führung bei Transfers - und bekommt Millionen für Neue versprochen.

Der FC Chelsea will Trainer Antonio Conte unbedingt im Verein halten und bietet dem Italiener dafür ein Mega-Budget für Transfers. Das berichtet der Mirror.

Zuletzt gab es Gerüchte über Spannungen mit der Führungsebene der Blues, weil diese auf Contes Forderungen nach Verstärkungen nicht eingegangen waren.

Wie die Daily Mail berichtet, soll der Coach unzufrieden mit den seiner Meinung nach zu zögerlichen Transfer-Bemühungen des Klubs um Dries Mertens, Virgil van Dijk, Alvaro Morata, Leonardo Bonucci and Andrea Belotti sein. In italienischen Medien wurde daher bereits über einen möglichen Rücktritts Conte spekuliert.

Hinzu kommt, dass der Zwist mit Stürmer Diego Costa das Ansehen des 47-Jährigen bei der Klub-Führung beschädigt hat.

285 Millionen für Neuzugänge

Doch nun soll der Italiener für 285 Millionen Euro offenbar neue Spieler verpflichten dürfen. "Wir arbeiten daran, die mit dem Gremium und Antonio abgestimmten Transferziele zu erreichen", wurde ein Klubsprecher in der Daily Mail zitiert.

Auf der Wunschliste des Chelsea-Trainers ganz oben steht Bonucci von Juventus Turin, für den wohl 57 Millionen Euro berappt werden müssen.

Außerdem soll Monacos Mittelfeld-Juwel Tiemoue Bakayoko für 45 Millionen Euro losgeist werden. Desweiteren soll wohl bald der Transfer von Evertons Romelu Lukaku für 85 Millionen bekannt gegeben werden. Und Juves Verteidiger Alex Sandro soll auch bei Chelsea auf der Einkaufliste stehen. Darüber hinaus sollen noch weitere Spieler kommen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel