vergrößernverkleinern
Neymar (r.) machte PSG unter anderem in der Champions League auf sich aufmerksam © Getty Images

Paris Saint-Germain soll bereit sein, eine Rekordablöse für den Brasilianer zu bezahlen. Der Barca-Stürmer will angeblich auch wegen Lionel Messi weg.

Der brasilianische Superstar Neymar ist angeblich unzufrieden beim FC Barcelona. Das vermeldet die spanische Sportzeitung Sport unter Berufung auf seine Berater.

Demnach soll der 25-Jährige, der vor seiner fünften Saison beim FC Barcelona steht, mit seiner Rolle im Schatten von Superstar Lionel Messi nicht glücklich sein und über einen Wechsel nachdenken. Bei einem anderen Klub sehe Neymar größere Chancen auf den Gewinn des Ballon d'Or.

Die AS berichtet sogar von einem bevorstehenden Treffen von Neymars Vater mit PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi, der als Fan Neymars gilt.

Neymars Vertrag beim FC Barcelona beinhaltet eine gestaffelte Ausstiegsklausel in Höhe von 200 Millionen Euro © Getty Images

Neymar besitzt bei Barca noch einen Vertrag bis 2021 - inklusive gestaffelter Ausstiegsklausel. In diesem Sommer wären für den Offensivspieler 200 Millionen Euro fällig, ab kommender Saison 222 Millionen und ab 2019 satte 250 Millionen Euro.

Barcas Technischer Direktor Robert Fernandez stellte hinsichtlich eines möglichen Neymar-Abschieds klar: "Barca ohne Neymar? Es wird nicht passieren, dass ein Klub die Klausel von Neymar bezahlt", sagte Fernandez auf einer Pressekonferenz am Montag. Ein Angebot liege ebenfalls nicht vor.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel