vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-JUVENTUS-REAL MADRID-TROPHY
Gianluigi Buffon will auf jeden Fall noch bis zur WM im kommenden Jahr weiterspielen © Getty Images

Noch denkt Gianluigi Buffon nicht ans Aufhören, aber Juventus beschäftigt sich bereits mit einem möglichen Nachfolger. Ein früherer Arsenal-Keeper steht hoch im Kurs.

Bis zur Weltmeisterschaft im kommenden Jahr macht Gianluigi Buffon auf jeden Fall noch weiter, dennoch beschäftigt sich Juventus Turin bereits jetzt mit einem möglichen Nachfolger für den 39-Jährigen.

Der frühere Torhüter des FC Arsenal, Wojciech Szczesny, steht offenbar vor einem Wechsel zu Juventus Turin.

Wie der Guardian berichtet, soll der 27-Jährige bei der Alten Dame zeitnah einen Vertrag als Backup von Gianluigi Buffon unterzeichnen. Als Ablöse für den Polen, der zuletzt zwei Jahre an AS Rom verliehen war, werden 10 Millionen Pfund (11,4 Millionen Euro) gehandelt. Szczesny soll bei Juve wöchentlich 80.000 Euro verdienen.

Szczesny wechselte 2006 aus der Jugend von Legia Warschau zu den Gunners. 2010 feierte er sein Premier-League-Debüt unter Teammanager Arsene Wenger, verlor allerdings 2015 durch die Verpflichtung von Petr Cech seinen Stammplatz bei Arsenal.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel