vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-ATLETICO-GALATASARAY
Sucht eine neue Herausforderung: Wesley Sneijder © Getty Images

Wesley Sneijder hat seinen Vertrag bei Galatasaray Istanbul aufgelöst. Dem Niederländer droht eine Millionen-Strafe, sollte er gegen eine Vereinbarung verstoßen.

Der niederländische Nationalspieler Wesley Sneijder wird den türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul verlassen.

Wie der Klub am Freitagabend mitteilte, wurde der bis 2018 gültige Vertrag des 33-Jährigen in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Sneijder verzichtete damit freiwillig auf sein Jahresgehalt von 4,5 Millionen Euro für die kommende Saison.

Zudem stimmte der Offensivspieler zu, in den nächsten drei Jahren für keinen anderen Verein aus der Türkei aufzulaufen. Sollte Sneijder dagegen verstoßen, wäre eine Strafe von 20 Millionen Euro fällig.

Italien oder USA als mögliches Ziel

Ein weiteres Engagement in der Türkei erscheint aber ohnehin unrealistisch, unter anderem Sampdoria Genua und Klubs aus den USA sollen Interesse an Sneijder haben.

Der Niederländer war 2013 von Inter Mailand zu Galatasaray gewechselt und hatte dort zwei Meisterschaften und drei Pokalsiege geholt.

Nach dem Abgang von Weltmeister Lukas Podolski zum japanischen Erstligisten Vissel Kobe und des portugiesischen U21-Nationalspielers Bruma zum Bundesliga-Vizemeister RB Leipzig verliert der 20-malige türkische Meister damit einen weiteren Leistungsträger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel