vergrößernverkleinern
Kylian Mbappe von AS Monaco
Supertalent Kylian Mbappe (l.) steht kurz vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain © Getty Images

Die Forderung von AS Monaco für Kylian Mbappe wird immer krasser. Auch die Gehaltszahlen, die für den 18-Jährigen im Raum stehen, klingen astronomisch.

Der Poker um Supertalent Kylian Mbappe von AS Monaco wird immer irrer. Paris Saint-Germain will den jungen Franzosen offenbar unbedingt verpflichten.

Bisher war eine Ablösesumme in Höhe von 180 Millionen Euro im Raum gestanden. Sky Italia nennt nun andere Zahlen. Einem Bericht zu Folge bietet PSG 154 Millionen Euro, die Monegassen fordern jedoch knapp 200 Millionen Euro.

Wird Mbappe nun teurer als Neymar? Angesichts der Zahlungsbereitschaft der Pariser Sponsoren und der aktuellen Wahnsinns-Entwicklungen auf dem Transfermarkt ist ein Preis jenseits der 222 Millionen Euro nicht ausgeschlossen.

Darüber hinaus meldet die L'Equipe, dass PSG Mbappe ein Bruttogehalt von 18 Millionen Euro jährlich offeriert. Damit wäre er nach Neymar der am zweitbesten bezahlte Spieler in der Startruppe des Hauptstadtklubs.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel