vergrößernverkleinern
Ronaldo (2.v.r.) und Zinedine Zidane (r.) waren zur Zeit der "Galacticos" Teamkollegen bei Real
Ronaldo (2.v.r.) und Zinedine Zidane (r.) waren zur Zeit der "Galacticos" Teamkollegen bei Real © Getty Images

Der ehemalige Weltfußballer würde zur Not selbst mithelfen, die Stürmernot bei den Madrilenen zu beenden. Ein ehemaliger Bundesligaprofi erhält ein Lob von Ronaldo.

Nach dem 0:1 gegen Betis Sevilla tobt eine Stürmerdebatte bei Real Madrid.

Karim Benzema ist nach dem Verkauf von Alvaro Morata der einzige namhafte Stoßstürmer im Kader der Madrilenen, zuletzt baute Trainer Zinedine Zidane auf den früheren Wolfsburg-Flop Borja Mayoral. Gegen Betis gelang Real erstmals seit 73 Pflichtspielen kein eigenes Tor.

"Bringe mich in Form"

Aufgrund der großen Not erwägt sogar ein Altmeister sein Comeback - zumindest scherzhaft. "Ein zentraler Stürmer? Wenn etwas passiert, bringe ich mich selbst in Form, falls ich gebraucht werde", erklärte der ehemalige Weltfußballer Ronaldo nun grinsend.

Video

Der Brasilianer feiert am Freitag seinen 41. Geburtstag - zuvor sprach er bei einer Charity-Veranstaltung in einer Klinik über die Probleme Reals.

"Sie haben den besten Spieler der Welt und Benzema, der Tore schießt und Assists gibt. Ich glaube nicht, dass irgendetwas fehlt, um wieder Spiele zu gewinnen", beschwichtigte "Il Fenomeno". Ronaldo spielte zwischen 2002 und 2006 unter anderem mit dem aktuellen Trainer Zinedine Zidane bei Real und ist derzeit Botschafter des Champions-League-Siegers.

Ronaldo lobt Mayoral

Ein Comeback des Weltmeisters von 2002 wird jedoch eher nicht passieren - auch, weil er von Mayoral überzeugt ist.

"Der Junge aus der Akademie hat richtig gut gespielt und gegen Real Sociedad getroffen. Wir haben jede Menge Spieler, die Tore schießen können und ich bin sicher, das wird kein Problem."

Der 20-Jährige Mayoral spielte in der vergangenen Saison auf Leihbasis beim VfL Wolfsburg, kam jedoch in der Bundesliga nur auf 374 Einsatzminuten und zwei Tore.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel