Video

Die Vertragsverhandlungen von Mesut Özil sind ins Stocken geraten. Das heizt Gerüchte um einen möglichen Abschied des Weltmeisters vom FC Arsenal an.

Nachdem die Vertragsverhandlungen mit Mesut Özil beim FC Arsenal ins Stocken geraten ist, mehren sich Gerüchte um einen Abschied des 28-Jährigen im kommenden Sommer.

Die Sun bringt dabei als mögliches Ziel des Weltmeisters Inter Mailand ins Spiel. Der seit 2016 von einem chinesischen Geldgeber unterstützte Topklub befindet sich für die angestrebte Rückkehr an die Spitze der Serie A noch auf der Suche nach Verstärkung.

Demnach könnten die Nerazzurri bereits im Januar einen einen Versuch unternehmen, Özil von einem Wechsel zu überzeugen. Neben Inter Mailand sollen auch Manchester United und Fenerbahce Istanbul an dem Mittelfeldregisseur interessiert sein.

Arsenals Coach Arsene Wenger hatte zuletzt verkündet: "Die Vertragsgespräche wurden seit dem 31. August ein wenig heruntergefahren. Wir müssen einmal durchatmen und uns auf die Wettbewerbe konzentrieren. Aber bald werden wir die Sache wieder langsam angehen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel