vergrößernverkleinern
Messi (l.) und Neymar spielten von 2013 bis 2017 zusammen beim FC Barcelona © Getty Images

Lionel Messi erzählt, dass er bis kurz vor dem Transfer nicht wusste, dass Neymar nach Paris wechselt. Teamkollegen erfuhren dies dagegen schon auf Messis Hochzeit.

Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona hat nach eigenen Angaben bis kurz vor dem Abschluss des Transfers von Neymar zu Paris Saint-Germain nichts von den Absichten seines Sturmpartners gewusst.

"Bis zum letzten Tag der USA-Tour haben wir darüber gesprochen und wir wussten nichts. Er sagte, dass er noch nicht sicher wäre, was er tun möchte. Andere haben gesagt, dass sie es wussten. Aber bis zur letzten Minute haben wir versucht, ihn zu überzeugen", sagte Messi bei ESPN.

Neymars Ex-Kollegen Gerard Pique und Xavi Hernandez dagegen hatten zuletzt bei BBC zugegeben, dass sie über Neymars Entschluss, zu Paris zu wechseln, bereits auf Messis Hochzeit Ende Juni informiert waren.

Messi und Suarez wollten Neymar überreden

Messi wusste zu diesem Zeitpunkt von Neymars Optionen, nicht aber dass der Transfer wirklich über die Bühne gehen würde.

Luis Suarez erzählte, dass er und Messi sogar bis kurz vor Schluss versucht hätten, Neymar zum Bleiben zu überreden. "Wir haben nie gesagt: 'Gehe nicht, du wirst dort nicht glücklich'", sagte Suarez der katalanischen Zeitung Sport.

"Wir sagten ihm, dass wir nicht wollen, dass er geht, aber er frei ist, das zu tun, was er will. Wegen unsere Freundschaft war es schmerzhaft, ihn gehen zu lassen."

Neymar wechselte im August für eine Rekordsumme von 222 Millionen Euro schließlich nach Paris.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel