vergrößernverkleinern
FBL-ESP-LIGA-REALMADRID-SEVILLA
Jose Mourinho könnte bei Paris Saint-Germain Unai Emery (re.) beerben © Getty Images

Manchester Uniteds Trainer Jose Mourinho lobt Paris Saint-Germain in den höchsten Tönen. Nun fragen die Franzosen beim Berater des Portugiesen an.

Paris Saint-Germain will nun offenbar auch auf dem Trainermarkt in die ganz oberste Schublade greifen.

Wie die Manchester Evening News berichten, sollen die Franzosen bei Jorge Mendes, dem Berater von Manchester Uniteds Trainer Jose Mourinho bezüglich eines Wechsels angefragt haben.

Zuvor hatte der Portugiese den durch Scheich-Millionen finanzierten Klub in den höchsten Tönen gelobt: "Paris hat etwas Spezielles. Der Ort hat Magie, Qualität und Jugend. Es ist fantastisch", sagte der 54-Jährige dem französischen Sender TF1.

"Ich bin mir sicher, dass ich meine Karriere nicht hier beende", sagte Mourinho weiter, der bei den Red Devils allerdings noch bis 2019 mit der Option auf ein weiteres Jahr unter Vertrag steht.

Außerdem soll sich Mourinho zuletzt über die Transferaktivitäten seines Klubs beschwert und mehr Geld für Neuzugänge gefordert haben.

Dieses "Problem" hätte "The Special One" in Paris, wo Trainer Unai Emery noch bis 2018 unter Vertrag steht, definitiv nicht. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel