Video

Der Vertrag von Franck Ribery beim FC Bayern endet im kommenden Sommer. Zu seiner Zukunft lässt Trainer Heynckes einen bemerkenswerten Halbsatz fallen.

Hat Jupp Heynckes eine Personalie beim FC Bayern quasi beiläufig wieder auf die Agenda gesetzt?

Angesprochen auf die Frage, ob Kingsley Coman der legitime Nachfolger von Franck Ribery bei den Münchnern werden könnte, sprach der Trainer auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Hit gegen Paris St. Germain (Di, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

"Irgendwann ist es ja absehbar - vielleicht in ein, zwei Jahren - dass Franck Ribery seine Karriere beendet und Kingsley dann sein Nachfolger wird." Auch wenn Coman schon in dieser Zeit dauerhaft spiele.

Der Vertrag des Franzosen läuft im Sommer aus und wurde bisher noch nicht verlängert. 

Nach wie vor ist also nicht entschieden, ob für den 34 Jahre alten Ribery im Sommer nach elf Jahren wirklich Schluss beim FC Bayern ist.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel