vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-JUVENTUS-PORTO
Marko Pjaca (r.) trägt laut seinem Berater bald das Trikot von Schalke 04 © Getty Images

Der FC Schalke 04 hat sich im Werben um Marco Pjaca offenbar durchgesetzt. Der Sportvorstand bestätigte den bevorstehenden Wechsel zu den Königsblauen.

Marko Pjaca wird den FC Schalke 04 aller Voraussicht nach in der Rückrunde verstärken, das bestätigte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel auf dem offiziellen Twitter-Account des Bundesligisten.

Demnach wird der Kroate am Donnerstag zum obligatorischen Medizincheck erwartet.

Die Königsblauen leihen den Flügelspieler von Juventus Turin bis zum Sommer aus. Laut der Gazetta dello Sport sollen die Kosten von etwa einer Million Euro mit der der Leihgebühr für Bendedikt Höwedes verrechnet werden.

Der 22-jährige Linksaußen gilt als eine der größten Hoffnungen des kroatischen Fußballs, kam in Turin aber bisher kaum zum Zuge. Pjaca war bereits im Sommer 2016 nach Turin gewechselt und hatte sich kurze Zeit später eine schwere Knieverletzung zugezogen.

Im Sommer 2016 war Pjaca von Dinamo Zagreb zur Alten Dame gekommen, sein Arbeitspapier bei Juve läuft bis 2021.

Trotz der Verstärkung durch Pjaca soll Yevhen Konoplyanka den Verein nicht verlassen. Ukrainische Medien hatten berichtet, dass der 28-Jährige in Verhandlungen mit Schachtjor Donzek stünde. 

Sportdirektor Axel Schuster widersprach im Trainingslager in Benidorm/Spanien den Gerüchten: "Wir werden ihn nicht abgeben."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel