vergrößernverkleinern
Anne Haug und Co. verpassten die Top Ten
Anne Haug und Co. verpassten die Top Ten © Getty Images

Ohne ihre beiden Besten haben die deutschen Triathleten beim dritten Saisonrennen der WM-Serie im australischen Gold Coast enttäuscht.

In Abwesenheit von Justus Nieschlag (Magen-Darm-Infekt) und Hanna Philippin (muskuläre Probleme) landeten die Teilnehmer der Deutschen Triathlon-Union (DTU) allesamt jenseits der Top 20. DTU-Cheftrainer Ralf Ebli sprach anschließend von einem "rabenschwarzen Tag".

Bei den Frauen belegten Anne Haug (2:01:18 Stunden) und Rebecca Robisch (2:01:29) nach 1500 m Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen die Plätze 23 und 24. Bei den Männern wurde Franz Löschke (1:50:17) 28., Christopher Hettich (Freiburg/1:55:32) kam als 50. ins Ziel.

Gregor Buchholz stieg während des Rennens aus.

Nicht zu schlagen war an der Gold Coast einmal mehr US-Seriensiegerin Gwen Jorgensen, die in 1:56:59 Stunden saisonübergreifend ihren achten Erfolg nacheinander feierte. Hinter der 28-Jährigen belegten ihre Teamkolleginnen Sarah True (1:58:17) und Katie Zaferes (1:58:35) die Plätze zwei und drei.

Bei den Männern siegte Weltmeister Jonathan Brownlee (Großbritannien) in 1:46:53 Stunden vor den beiden Spaniern Mario Mola (1:47:11) und Javier Gomez (1:47:21).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel