vergrößernverkleinern
Die FIVB Beachvolleyball Weltmeisterschaft ab Dienstag live auf  SPORT1+ und SPORT1.de
Vorhang auf zur neuen Saison: Die Beko Basketball Bundesliga startet mit dem Champions Cup 2011 live auf SPORT1 © SPORT1

SPORT1 überträgt in der Saison 2011/12 insgesamt rund 50 Partien im Free-TV - Ausgewählte Spiele auch auf SPORT1+ und im Livestream auf SPORT1.de

Ismaning, 28. September 2011 – Tip Off in "Freak City": Die Beko Basketball Bundesliga startet am Samstag, 1. Oktober 2011, ab 20:00 Uhr live auf SPORT1 mit dem Beko BBL Champions Cup in Bamberg in die neue Saison. Das Duell zwischen Meister und Pokalsieger Brose Baskets und Pokalfinalist New Yorker Phantoms Braunschweig ist das erste von insgesamt rund 50 Live-Partien, die in dieser Spielzeit im Free-TV auf SPORT1 zu sehen sind.

Bamberg peilt gegen Braunschweig in der heimischen Stechert Arena den zweiten Champions-Cup-Triumph in Folge an. Außerdem will das Team von Headcoach Chris Fleming natürlich auch in der Bundesliga wieder hoch hinaus. Dazu beitragen sollen auch die Neuzugänge P.J. Tucker, Marcus Slaughter und Ex-"Albatros" Julius Jenkins. Das "Projekt Titelverteidigung" wird jedoch alles andere als einfach, denn die Konkurrenz in der Beko BBL ist groß – zu den Brose-"Jägern" gehört unter anderem Vizemeister ALBA BERLIN.

Die Hauptstädter mussten sich vergangene Saison Bamberg in einer dramatischen Finalserie hauchdünn mit 2:3 geschlagen geben. Heiko Schaffartzik, Derrick Allen, Bryce Taylor und Co. brennen daher auf Revanche. Verstärken konnte sich ALBA in der Off-Season unter anderem mit dem NBA-erfahrenen Kyle Weaver und Liga-MVP DaShaun Wood, der wie Trainer Gordon Herbert von den FRAPORT SKYLINERS an die Spree kam.

"Mia san mia" – auch in der Beko BBL: Kein Aufsteiger wie jeder andere und deshalb besonders im Fokus steht auch der FC Bayern München. Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann hat zahlreiche deutsche Nationalspieler wie Steffen Hamann, Robin Benzing, Jan-Hendrik Jagla und Philipp Schwethelm um sich geschart. Viele trauen den Bayern gleich im Premieren-Jahr zu, oben mitzuspielen und in die Phalanx der Großen einbrechen zu können. Das Bauermann-Team gastiert zum Bundesliga-Auftakt bei den Telekom Baskets Bonn. SPORT1 und SPORT1+ übertragen die Feuertaufe der Münchener am Montag, 3. Oktober, live ab 14:00 Uhr.

Die Beko BBL auf SPORT1 und auf SPORT1+

SPORT1 überträgt im Free-TV in der Saison 2011/12 insgesamt rund 50 Spiele live. Zusätzlich werden ausgewählte Partien auch auf dem Pay-TV-Sender SPORT1+ und als Livestream auf dem Online-Portal SPORT1.de gezeigt. Das Übertragungspaket von SPORT1 umfasst Partien der Hauptrunde, ausgewählte Begegnungen der Playoffs inklusive der Finalspiele sowie den Beko BBL Champions Cup zu Saisonbeginn, das Beko BBL TOP FOUR und den Beko BBL ALLSTAR Day. Regelmäßiger Sendeplatz für die Live-Spiele ist der Samstag.

Die Beko BBL in Internet und Mobile

Im Basketball-Channel auf SPORT1.de finden Beko BBL-Fans top-aktuelle News, ausführliche Informationen zu den TV-Begegnungen sowie Spielpläne, Ergebnisse & Statistiken. Darüber hinaus sind im SPORT1 Mediencenter auch Video-Beiträge zu aktuellen Highlights und Interviews abrufbar. Für YouTube-User bietet der neue SPORT1-YouTube-Channel ebenfalls Bewegtbild-Highlights und -News aus dem Basketball-Portfolio des Senders. Auch unterwegs haben Basketball-Freunde die Möglichkeit, immer auf dem Laufenden zu bleiben. Die kostenfreie SPORT1-App für iPhone und iPad bietet seit der Saison 2010/11 einen eigenen Basketball-Channel mit allen News, Hintergrund-Informationen, Spielständen und Tabellen an.

Herzlich willkommen im SPORT1-Team: Pascal Roller neuer TV-Experte

Prominenter Neuzugang in der hochkarätigen Experten-Riege von SPORT1: Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn analysiert der frühere Nationalspieler Pascal Roller, lange Jahre das Aushängeschild der DEUTSCHE BANK SKYLINERS (die in dieser Saison unter dem Namen FRAPORT SKYLINERS firmieren), mehrfacher Deutscher Meister und siebenmaliger "ALLSTAR" der Beko BBL, die Partien auf SPORT1. Darüber hinaus sind natürlich auch die bewährten Experten und Ex-Nationalspieler Stephan Baeck und Ademola Okulaja wieder mit dabei.

Auch in der Saison 2011/2012 moderieren Sascha Bandermann, Katja Wölffing und Julia Scharf die Partien vor Ort, während Frank Buschmann, Michael Körner, Markus Krawinkel und Manfred Winter die Bundesligaspiele kommentieren.

Pressemitteilung als PDF-Download

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Elisa Schultz Kommunikation
SPORT1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1212 Fax 089.96066.1209
E-Mail: elisa.schultz@sport1.de
www.sport1-presse.de