vergrößernverkleinern
Die FIVB Beachvolleyball Weltmeisterschaft ab Dienstag live auf  SPORT1+ und SPORT1.de
Thomas Berthold neuer Kolumnist auf SPORT1.de © SPORT1

Ismaning, 27. August 2012 - Thomas Berthold wird in dieser Saison die Geschehnisse in der Fußball-Bundesliga in einer regelmäßig erscheinenden Kolumne nach jedem Spieltag auf dem Online-Portal SPORT1.de kommentieren. Als ehemaliger Weltklasse-Verteidiger geht der Ex-Nationalspieler auch in seiner Analyse dahin, wo es weh tut.

In der ersten Ausgabe zum Bundesliga-Auftakt hält der Weltmeister den Preis für Bayerns Wunschspieler Javi Martinez deutlich überzogen: „Für einen defensiven Mittelfeldspieler würde ich nicht mehr als 20 Millionen Euro ausgeben. Martinez hat bestimmt Potenzial, aber bei einem Preis von 40 Millionen zahlen die Bayern 100 Prozent Aufschlag!“

Auch an der Transferpolitik von Borussia Mönchengladbach übt Berthold Kritik: „Die Gladbacher hatten sechs Monate Zeit, um einen Ersatz für Reus zu finden. Da überrascht es schon, dass Lucien Favre öffentlich anmerkt, dass die Stürmer nicht so gut zusammenpassen. Das birgt viel Konfliktpotenzial. Zumal sie für ihre Neuzugänge zu viel Geld investiert haben. Bei Spielern, die aus der Schweiz oder Holland kommen, wie de Jong und Granit Xhaka, sollte die Grenze bei sieben bis acht Millionen Euro liegen. Die Borussia hat sich zu sehr auf de Jong versteift.“

Im Rennen um die Meisterschaft prognostiziert Berthold den Zweikampf zwischen Dortmund und München, die jeweils mit einem Sieg in die neue Saison gestartet sind. Sorgen macht sich der 47-Jährige dagegen um den „Bundesliga-Dino“: „Beim HSV gibt es keinen Profi, der dem Spiel eine Geometrie verschafft. Das ist eine Mannschaft ohne Gesicht, der die Durchschlagskraft fehlt. Zudem ist die Stimmung im Umfeld schon jetzt negativ. Die Zuschauerresonanz war nicht so wie üblich – und das zum Start der 50. Bundesliga-Saison. Die Hamburger müssen sehr aufpassen.”

Die komplette Kolumne von Thomas Berthold ist ab sofort unter SPORT1.de abrufbar.

Bertholds Stationen als Spieler

Eintracht Frankfurt (1982-1987), Hellas Verona (1987-1989), AS Rom (1989-1991), FC Bayern München (1991-1993), VfB Stuttgart (1993-2000), Adanaspor (2001)

Deutsche Nationalmannschaft (1985-1994)

Erfolge

Weltmeister (1990), Vize-Weltmeister (1986), DFB-Pokalsieger (1997 mit dem VfB Stuttgart), italienischer Pokalsieger (1991 mit dem AS Rom)

Pressemitteilung als PDF-Download

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch Kommunikation
SPORT1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.12133
Fax 089.96066.1209
E-Mail martin.roesch@sport1.de