vergrößernverkleinern
Die FIVB Beachvolleyball Weltmeisterschaft ab Dienstag live auf  SPORT1+ und SPORT1.de
SPORT1+ zeigt die Turkish Airlines Euroleague live © SPORT1

Deutscher „Double-header“ zum Start: Barcelona gegen Bamberg und Siena gegen Berlin am Freitagabend ab 18:25 Uhr live

Ismaning, 10. Oktober 2012 – Europas Top-Klubwettbewerb live auf SPORT1+: Der Pay-TV-Sender wird in der am Freitag beginnenden Saison insgesamt bis zu 42 Spiele der Turkish Airlines Euroleague live oder zeitversetzt übertragen – darunter die Partien der beiden deutschen Klubs Brose Baskets Bamberg und ALBA BERLIN, ausgewählte Playoff-Spiele und das „Final Four“-Turnier vom 10. bis 12. Mai 2013 in London. Zum Auftakt überträgt SPORT1+ am kommenden Freitag, 12. Oktober, live ab 18:25 Uhr die Auswärtspartie der Brose Baskets beim FC Barcelona Regal und im Anschluss um 20:40 Uhr die Begegnung Montepaschi Siena gegen ALBA.

Die Übertragungen der Euroleague-Spiele werden darüber hinaus auch auf dem Online-Portal SPORT1.de im kostenpflichtigen Livestream als Saison-Abo für 19,99 Euro oder per Einzelabruf für 2,99 Euro angeboten. Im Free-TV auf SPORT1 werden während der Saison im Rahmen der News- und Basketball-Berichterstattung Highlights der Euroleague-Spiele gezeigt.

In der seit zwölf Jahren bestehenden paneuropäischen Liga treten die 24 besten Vereinsmannschaften des Kontinents gegeneinander an. Die ersten vier Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für die zweite Gruppenphase der besten 16 Mannschaften. Deutsche Vertreter in dieser Saison sind Meister und Pokalsieger Brose Baskets Bamberg sowie ALBA BERLIN.

Der „Double-Gewinner“ aus Franken trifft in der Vorrundengruppe D mit CSKA Moskau und FC Barcelona Regal unter anderem auf die zweit- und drittplatzierten Teams der vergangenen Spielzeit. Der türkische „Double“- und EuroChallenge-Gewinner Besiktas JK Istanbul, der serbische Meister Partizan mt:s Belgrad und Lietuvos Rytas Vilnius aus Litauen komplettieren die „Hammer-Gruppe“.

ALBA BERLIN, dank einer Wildcard in der Euroleague am Start, wurden in der Gruppe B Israels Serienmeister Maccabi Electra Tel Aviv, der italienische Meister und Pokalsieger Montepaschi Siena, Unicaja Malaga aus Spanien, der polnische Titelträger Asseco Prokom Gdynia und Elan Chalon-Sur-Saone zugelost, die in der vergangenen Saison in Frankreich alle drei nationalen Wettbewerbe gewannen.

Pressemitteilung als PDF-Download

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig Kommunikation
SPORT1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1210
Fax 089.96066.1209
E-Mail michael.roehrig@sport1.de