vergrößernverkleinern
Die FIVB Beachvolleyball Weltmeisterschaft ab Dienstag live auf  SPORT1+ und SPORT1.de
Die FIVB Beachvolleyball Weltmeisterschaft ab Dienstag live auf SPORT1+ und SPORT1.de © SPORT1

Ismaning, 28. Juni 2013 – Ein knappes Jahr ist seit dem größten deutschen Beachvolleyball-Triumph bei den Olympischen Spielen in London vergangen. Mit der FIVB Beachvolleyball Weltmeisterschaft der Männer und Frauen steht nun das nächste Highlight auf dem Programm. In Polen hoffen die acht deutschen Duos auf ein neues Beachvolleyball-Wunder gegen die starke Konkurrenz aus Brasilien und den USA. SPORT1+ und SPORT1.de berichten ab Dienstag, 2. Juli, live ab 8:45 Uhr umfangreich von der WM und zeigen 50 Spiele an sechs Tagen live – inklusive den Halbfinal- und Finalpartien.

Im polnischen Ort Stare Jablonki findet vom 1. bis 7. Juli die FIVB Beachvolleyball Weltmeisterschaft der Männer und Frauen statt. Insgesamt gehen dabei 96 Frauen- und Männerteams aus 30 Nationen an den Start, darunter auch acht deutsche Teams, die an den deutschen Beachvolleyball-Boom, den Julius Brink und Jonas Reckermann mit Ihrem Olympiasieg 2012 ausgelöst haben, anknüpfen wollen. Die Fußstapfen der beiden sind allerdings gewaltig: Denn neben dem Olympiasieg sicherte sich das Duo bei der vergangenen WM 2011 den dritten Platz und wurde 2009 sogar Weltmeister. Bei den Frauen gehen Katrin Holtwick und Ilka Semmler als amtierender deutscher Meister mit den größten Ambitionen an den Start und wollen den neunten Platz bei der WM 2011 verbessern.

Bei der diesjährigen WM wird zunächst einen Gruppenphase mit jeweils zwölf Vierergruppen gespielt. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe sowie die acht besten Gruppendritten qualifizieren sich für die anschließende K.o.-Phase. Im Wettbewerb der Männer brennt das brasilianische Duo Alison / Emanuel nach dem verlorenen Olympia-Finale auf die Verteidigung des WM-Titels. Zu den Favoriten gehören außerdem die US-Teams Rosenthal / Dalhauser und Gibb / Patterson. Nach dem Rücktritt der brasilianischen Titelverteidigerinnen Larissa / Juliana und den dreifachen Olympiasiegerinnen Walsh / May-Treanor aus den USA ist bei den Frauen dagegen kein klarer WM-Anwärter auszumachen.

Sattes Beachvolleyball-Programm auf SPORT1+ und SPORT1.de: Der Pay-TV Sender zeigt an sechs Tagen insgesamt 50 Partien live , darunter auch alle Halbfinal- und Finalspiele . Neben dem TV sind die Übertragungen zudem auch auf SPORT1.de im Abo für einmalig 14,99 Euro oder im Einzelabruf für 1,99 Euro pro Livestream zu sehen. Das Kommentatoren-Team der WM besteht aus Dirk Berscheidt, Uwe Semrau und Dennis Baier.

Der Startschuss der umfangreichen Übertragungen fällt am k ommenden Dienstag, 2. Juli, live ab 8:45 Uhr mit den Vorrundenpartien der Frauen und Männer . Die K.O.-Phase startet dann am Freitag, 5. Juli (weitere Sendehinweise folgen) .

So können Volleyball-Fans SPORT1+ empfangen

Der Pay-TV-Sportsender SPORT1+ wird aktuell über die Pay-TV-Plattformen von Sky, Kabel Deutschland, Unitymedia und Kabel BW sowie über Entertain, die TV-Plattform der Deutschen Telekom AG, in Österreich über UPC Austria und A1 TV sowie in der Schweiz über upc cablecom verbreitet und auf diesen Plattformen jeweils in ausgewählten Programmpaketen sowohl in SD als auch HD angeboten. Zusätzlich ist SPORT1+ kostenpflichtig auch per Livestream im „SPORT1 Mediencenter“ auf SPORT1.de buchbar .

Pressemitteilung als PDF-Download

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch Kommunikation
Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1233
E-Mail martin.roesch@sport1.de