vergrößernverkleinern
Schönstes Tor, besten Trick oder starke Begründung auf Video aufnehmen und auf der Facebook-Seite SPORT1 Handball posten oder per E-Mail an wildcard-tdh@sport1.de senden
SPORT1-Geschäftsführer Olaf Schröder: "NHL, NFL, NBA & MLB: SPORT1 US hat die vier großen nordamerikanischen Ligen im Programm!" © SPORT1

Sport1 GmbH erwirbt Verwertungsrechte für die kommenden zwei Spielzeiten bis 2015/16 - Pro Saison strahlt SPORT1 US mindestens 60 Spiele live aus der besten Eishockey-Liga der Welt aus - SPORT1-Geschäftsführer Olaf Schröder: "NHL, NFL, NBA & MLB: SPORT1 US hat die vier großen nordamerikanischen Ligen im Programm!"

Ismaning/New York, 6. Mai 2014 – SPORT1 US sendet ab Oktober auch „auf Eis“: Ab der kommenden Saison hat der Pay-TV-Sender die National Hockey League (NHL) im Programm. Pro Spielzeit überträgt SPORT1 US mindestens 60 Spiele live mit US-amerikanischem Originalkommentar. Die plattformneutralen Verwertungsrechte für die kommenden beiden Saisons bis einschließlich 2015/16 in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat die Sport1 GmbH von der Rechteagentur Advisers Media International (AMI) und Medge erworben, die die Rechte im Auftrag der NHL vermarktet.

SPORT1-Geschäftsführer Olaf Schröder:

„Mit der NHL haben wir ab Herbst auch die vierte der großen nordamerikanischen Sportligen im Programm – zusammen mit der NFL, der NBA und der MLB. Die beste Eishockey-Liga der Welt hatten wir schon einige Zeit im Auge und freuen uns, den zahlreichen NHL-Fans hierzulande ab 2014/15 nun auch Live-Übertragungen aus den nordamerikanischen Eishockey-Arenen zu bieten. Im Fokus des Interesses stehen dabei insbesondere die zahlreichen in den USA und Kanada aktiven Top-Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.“

So läuft die Saison 2014/15 auf SPORT1 US

Die NHL startet mit dem Auftakt der Regular Season im Oktober in die Saison 2014/15. Nach Abschluss der regulären Saison beginnen die Stanley Cup Playoffs mit drei Runden ausgetragen jeweils im Best-of-Seven-Modus. Mit dem Stanley Cup Final findet die NHL-Saison Mitte Juni 2015 ihren krönenden Abschluss. SPORT1 US strahlt mindestens 60 Spiele live mit US-amerikanischem Originalkommentar aus.

In der 1917 gegründeten Liga spielen insgesamt 30 Teams – 23 aus den USA und sieben aus Kanada. Aus der Eastern Conference mit insgesamt 16 Klubs und der Western Conference mit 14 Klubs qualifizieren sich jeweils acht Mannschaften für die Playoffs. Amtierender Stanley Cup Champion sind die Chicago Blackhawks, die sich im vergangenen Jahr in der Finalserie gegen die Boston Bruins mit dem deutschen Nationalspieler Dennis Seidenberg durchsetzten. Rekordmeister sind die Montreal Canadiens mit insgesamt 24 Titeln.

Auch viele Stars aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Eis

In der besten Liga der Welt sind neben internationalen Superstars wie dem Kanadier Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins), dem Russen Alex Ovechkin (Washington Capitals) oder den Sedin-Zwillingen Henrik und Daniel aus Schweden (Vancouver Canucks) aktuell auch zahlreiche Top-Spieler aus dem deutschsprachigen Raum aktiv: Neben Dennis Seidenberg sind jenseits des großen Teichs auch Christian Ehrhoff (Buffalo Sabres), Alexander Sulzer (Buffalo Sabres / ab kommender Saison Kölner Haie), Marcel Goc (Pittsburgh Penguins), Thomas Greiss (Phoenix Coyotes) und Philipp Grubauer (Washington Capitals) „made in Germany“. Darüber hinaus wird Leon Draisaitl, der als größtes Eishockeytalent in Deutschland gilt, für den NHL Draft 2014 im Juni als Top-10-Pick gehandelt. Der 18-jährige wäre in diesem Fall der am höchsten im NHL Draft ausgewählte Deutsche aller Zeiten.

Aus Österreich spielen Thomas Vanek (Montreal Canadiens), Michael Grabner (New York Islanders) und Michael Raffl (Philadelphia Flyers) in der NHL. Die größte Fraktion der drei Nationen stellen indes die Schweizer mit Roman Josi (Nashville Predators), Mark Streit (Philadelphia Flyers), Yannick Weber (Vancouver Canucks), Damien Brunner (New Jersey Devils), Raphael Diaz (New York Rangers), Jonas Hiller (Anaheim Ducks), Nino Niederreiter (Minnesota Wild), Reto Berra (Colorado Avalanche), Sven Baertschi (Calgary Flames) und Simon Moser (Nashville Predators).

So können US-Sport-Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz SPORT1 US empfangen

Der Pay-TV-Sportsender SPORT1 US wird seit dem 1. August 2013 über die Pay-TV-Plattformen von Sky, Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW und Entertain, in Österreich über UPC Austria und A1 TV sowie in der Schweiz über upc cablecom verbreitet und auf diesen Plattformen jeweils in ausgewählten Programmpaketen in HD und/oder SD angeboten. Zusätzlich ist SPORT1 US kostenpflichtig auch per Livestream im „SPORT1 Mediencenter“ auf SPORT1.de buchbar.

Pressemitteilung als PDF-Download

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig Kommunikation
Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1210
Fax 089.96066.1209
E-Mail michael.roehrig@sport1.de