vergrößernverkleinern
Prominenter Neuzugang: ?Hans Sarpei ? Das T steht für Coach? ab 20. November auf SPORT1
Prominenter Neuzugang: ?Hans Sarpei ? Das T steht für Coach? ab 20. November auf SPORT1 © getty

Ismaning, 21. August 2014 – SPORT1 freut sich über einen prominenten Neuzugang: Ex-Fußballprofi und Social-Media-Ikone Hans Sarpei wechselt nach Ismaning und wird ab dem 20. November regelmäßig in „Hans Sarpei – Das T steht für Coach“ auf SPORT1 zu sehen sein. In jeder einstündigen Folge wird eine Amateurmannschaft vom Trainerduo um Sarpei und seinem Assistenten André Schubert auf Vordermann gebracht. Bis zum 30. September gibt es unter www.telekomfussball.de für männliche und weibliche Teams noch die Chance, sich für die Sendung zu bewerben.

Woche für Woche spielen über 27.000 Amateurvereine auf den Ascheplätzen der Nation um Ruhm und Ehre. Alle Amateure haben eines gemeinsam: Sie reden über Fußball wie Profis und lieben den Fußball wie Profis. Die Kluft zwischen der Kreis- und der Bundesliga ist dennoch riesig. Das will Hans Sarpei ändern! In seiner Profi-Karriere war der Kult-Kicker unter anderem für den VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und den FC Schalke 04 im Einsatz. Zudem gehörte der Defensivspezialist bei der Weltmeisterschaft 2010 zur Stammelf Ghanas. Seit seinem Karriere-Ende hat sich Sarpei zu einem echten Social-Media-Star mit über 575.000 Likes auf seiner Facebook-Seite entwickelt. 2012 wurde er zudem beim „Best of Social Media Award“ zur „einflussreichsten Social-Media-Persönlichkeit des Jahres“ gewählt. Aber auch dem Fußball ist der 38-Jährige immer treu geblieben: Nach dem Sarpei im vergangenen Jahr die B-Lizenz als Trainer erworben hat, büffelt er derzeit fleißig an der A-Lizenz. Seine geballte Erfahrung will der Ex-Profi in „Hans Sarpei – Das T steht für Coach“ an die Amateure weitergeben!

Die Probleme der Amateurteams können nicht groß genug sein: Egal ob das Lokalderby zuletzt vor 20 Jahren gewonnen wurde und wieder ansteht, die Mannschaft auseinander fällt und niemand mehr zum Training kommt, oder keiner weiß, was eine „falsche Neun“ ist – Sarpei und sein Assistent André Schubert „pimpen“ in jeder Folge Mannschaft, Funktionäre und Umfeld für einen Spieltag und scheuen dabei keine Herausforderung. Während Sarpei sein Wissen als Fußballprofi weitergibt, betätigt sich sein Co-Trainer gerne als Hobbypsychologe. Schubert hat nach eigener Aussage 25 Jahre Kreisliga A-Erfahrung auf dem Buckel und ist damit direkt am Puls des Amateurfussballs. Zusammen ist das ungleiche Duo eine Macht. Das beweist auch die Bilanz von acht Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage in der Premieren-Saison, die im Vorjahr auf Tele 5 zu sehen war.

Noch bis zum 30. September können sich männliche und weibliche Amateurteams, die dringend die Hilfe von Hans Sarpei und seinem Assistenten benötigen, unter www.telekomfussball.de für die Sendung bewerben.

Die ersten der insgesamt zehn Folgen von „Hans Sarpei – Das T steht für Coach“ sind ab dem 20. November in der Regel donnerstags ab 19:10 Uhr auf SPORT1 zu sehen. Seinen ersten Einsatz für den Sportsender hat der Kult-Kicker allerdings bereits am kommenden Sonntag: Beim „SPORT1 Trackday“ auf dem Nürburgring wird er unter anderem am Promi-Rennen teilnehmen und natürlich auch fleißig Autogramme schreiben.

Pressemitteilung als PDF-Download

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch Kommunikation
Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209
E-Mail martin.roesch@sport1.de