vergrößernverkleinern
Auftakt zur 50. Saison der Beko Basketball Bundesliga © Getty Images
  • Auftakt mit Bayern München - EWE Baskets Oldenburg am Freitag, 2. Oktober live ab 20:00 Uhr
  • Doubleheader am Sonntag, 11. Oktober, live ab 15:00 Uhr mit Bayern München - Telekom Baskets Bonn und FRAPORT SKYLINERS - s.Oliver Baskets Würzburg
  • Bis zu 48 Spiele live im Free-TV mit den Kommentatoren Manfred Winter, Michael Körner und Markus Götz

Ismaning, 30. September 2015 – Bühne frei für die 50. Saison der Beko Basketball Bundesliga: SPORT1 begleitet die Jubiläumssaison und überträgt bis zu 48 Spiele live im Free-TV. Los geht’s bereits am kommenden Freitag, 2. Oktober, live ab 20:00 Uhr mit dem Duell zwischen dem Vizemeister FC Bayern München und dem Pokalsieger EWE Baskets Oldenburg. Zusätzlich zur TV-Berichterstattung berichtet SPORT1 über die Beko BBL crossmedial auf sämtlichen Online- und Mobile-Plattformen.

SPORT1 präsentiert seinen Zuschauern in dieser Beko BBL-Saison insgesamt 34 Spiele der Hauptrunde sowie bis zu 14 Begegnungen der Playoffs, darunter auch zwei ausgewählte Spiele der Finalserie. Regelmäßige Sendetermine sind am Sonntag um 15:00 Uhr und um 17:00 Uhr. Als Kommentatoren sind nach wie vor Manfred Winter, Michael Körner und Markus Götz im Einsatz.

Zum Saisonauftakt empfängt der FC Bayern München die EWE Baskets Oldenburg. Die ambitionierten Bayern wollen nach der titellosen Vorsaison voll angreifen und haben sich dazu prominent verstärkt: Neben Rückkehrer Deon Thompson stehen unter anderem der Ex-Berliner Alex Renfroe, das deutsche Toptalent Maxi Kleber und K.C. Rivers, der in der vergangenen Spielzeit mit Real Madrid den Euroleague-Titel gewann, für das Team von Coach Svetislav Pesic auf dem Parkett. Die Oldenburger sind seit Jahren Dauergast in den Playoffs und gehören auch diesmal zum erweiterten Favoritenkreis. Mit Chris Kramer, Rickey Paulding und Robin Smeulders konnten wichtige Leistungsträger gehalten werden, dazu wechselte Nationalspieler Philipp Schwethelm zu den Baskets. SPORT1 überträgt das Duell am kommenden Freitag, 2. Oktober, live ab 20:00 Uhr.

Weiter geht es am 3. Spieltag mit einem Doubleheader: Zunächst zeigt SPORT1 am Sonntag, 11. Oktober, live ab 15:00 Uhr die Begegnung zwischen dem FC Bayern München und den Telekom Baskets Bonn. Die Bonner haben eine starke Saison hinter sich und qualifizierten sich zum dritten Mal hintereinander für die Playoffs. Diese Serie wollen Geno Lawrence, Tadas Klimavicius & Co. fortsetzen. In der Vergangenheit konnten die Baskets den Bayern oftmals Paroli bieten, auch das letzte Spiel entschied das Team von Coach Mathias Fischer mit 88:84 für sich. Im Anschluss überträgt SPORT1 live ab 17:00 Uhr das Duell zwischen den FRAPORT SKYLINERS und Aufsteiger s.Oliver Baskets Würzburg. Für die Würzburger gilt es, sich nach einjähriger Abstinenz wieder in der Liga zu etablieren. Die Hessen verfolgen nach der starken Vorsaison, die erst im Playoff-Viertelfinale endete, dagegen höhere Ziele. Einer der großen Hoffnungsträger von Coach Gordon Herbert ist der hochtalentierte Center Johannes Voigtmann, der bei der vergangenen EM an der Seite von Dirk Nowitzki für die deutsche Nationalmannschaft im Einsatz war.

Außerdem hat der Oktober auf SPORT1 zwei Auftritte des amtierenden deutschen Meisters Brose Baskets Bamberg zu bieten. Mit den beiden neuen Topstars Nikos Zisis und Nicolo Melli sowie dem Finals-MVP Brad Wanamaker geht der Titel auch diesmal nur über die Franken. Am Sonntag, 18. Oktober, gastiert das Team von Andrea Trinchieri live ab 17:00 Uhr beim Überraschungsteam der Vorsaison, BG Göttingen. Eine Woche später am Sonntag, 25. Oktober, empfängt Bamberg in „Freak City“ die EWE Baskets Oldenburg live ab 17:00 Uhr zur Neuauflage des Beko BBL Champion Cups, den die Franken mit 87:66 souverän für sich entschieden.

Zum Monatsende überträgt  SPORT1 am Samstag, 31. Oktober, live ab 20:25 Uhr das Duell der beiden Underdogs Crailsheim Merlins und Gießen 46ers. Crailsheim landetet in der Vorsaison zwar am Tabellenende, erhielt aber für diese Spielzeit eine Wildcard. Aufsteiger Gießen ist nach zweijähriger Abstinenz zurück in der Belle Etage des deutschen Basketballs. 

Crossmedial auf allen Plattformen: Die Beko BBL auf SPORT1

Neben der Free-TV-Abbildung wird Deutschlands führende 360°-Multimedia-Sportplattform die Beko BBL auch weiterhin live und hintergründig auf seinen Online- und Mobile-Plattformen begleiten.

Pressemitteilung als PDF-Download

Martin Rösch
Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209
E-Mail martin.roesch@sport1.de