vergrößernverkleinern
Die Darts-WM trug zum starkem Dezember-Marktanteil bei © Getty Images
  • Dezember-Marktanteil von 1,8 Prozent bei den Männern 14 bis 49 Jahre – höchster Marktanteil seit 2005

Ismaning, 1. Januar 2016 – „Game On, Ratings Up“: SPORT1 hat 2015 im Free-TV im Schnitt einen Marktanteil von 1,6 Prozent in der Kernzielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre (M14-49) erreicht. Damit verzeichnete SPORT1 den besten Wert seit 2008 – damals lag der Marktanteil ebenfalls bei 1,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte der Free-TV-Sender seinen Zielgruppen-Marktanteil um 23 Prozent (Marktanteil M14-49 in 2014: 1,3 Prozent).

Bei den Zuschauern Gesamt (Z3+) verbuchte SPORT1 im zurückliegenden Jahr einen Marktanteil von 0,9 Prozent (Marktanteil Z3+ in 2014: 0,8 Prozent / +13 Prozent) und bei den Erwachsenen 14 bis 49 Jahre (E14-49) einen Marktanteil von 1,0 Prozent (Marktanteil E14-49 in 2014: 0,8 Prozent / +25 Prozent).

Darts sei Dank – „One-Point-Eight“ mit „One-Hundred-and-Eighty“: Bester Dezember-Marktanteil seit 2005
Im Dezember trugen auf SPORT1 besonders das Hinrunden-Finale in den nationalen und internationalen Fußball-Wettbewerben und die ersten Runden der noch bis zum 3. Januar laufenden Darts-WM, bei der heute ab 14:00 Uhr die Viertelfinals auf dem Programm stehen (live auf SPORT1, SPORT1+ und im Livestream auf SPORT1.de), zu einem starken Quoten-Finish bei: In der Kernzielgruppe M14-49 lag der Marktanteil bei 1,8 Prozent, um 13 Prozent über dem Vorjahresmonat (Dezember 2014: 1,6 Prozent) – bester Dezember-Wert seit 2005. Bei Z3+ standen 1,0 Prozent (Marktanteil Z3+ in 12/2014: 0,9 Prozent / +11 Prozent) und bei E14-49 1,2 Prozent (Marktanteil E14-49 in 12/2014: 1,0 Prozent / +20 Prozent) zu Buche.

Fußball mit UEFA Europa League und Bundesliga, Europaspiele und Darts sorgen im Jahr 2015 für Quoten-Highlights
Seit Beginn der Saison 2015/16 ist die UEFA Europa League auf SPORT1 zuhause – vom Start weg mit hervorragenden Einschaltquoten von durchschnittlich knapp 2 Millionen Zuschauern (Z3+) und Zielgruppen-Marktanteilen von durchschnittlich 10 Prozent (M14-49): Highlight in der Gruppenphase war der Auftritt von Borussia Dortmund bei PAOK Saloniki (1:1) mit einer Reichweite von rund 2,8 Mio. im Schnitt (Z3+) und einem Marktanteil in der Kernzielgruppe M14-49 von über 15 Prozent. Auch mit der umfangreichen Vor- und Nachberichterstattung punktete SPORT1 bei den Zuschauern: Die Highlight-Zusammenfassungen verzeichneten Durchschnittsreichweiten von teilweise über einer Million.

Zu den weiteren Leuchttürmen zählten auch im vergangenen Jahr die begleitenden Formate zur Bundesliga und 2. Bundesliga wie „Der Volkswagen Doppelpass“ – der im September 2015 sein 20-jähriges Jubiläum feierte – und „Hattrick Live“ mit den Zweitligaspielen am Montagabend. Auch der „Bitburger Fantalk“, die „Telekom Spieltaganalyse“, „Bundesliga Pur“ oder „Bundesliga Aktuell“ sorgten insbesondere während der Saison-Endphase im April und Mai für hohe Reichweiten. Zudem verzeichneten im Fußballbereich auch die Liveübertragungen des „International Champions Cups“ und ausgewählter Partien der UEFA-U21-Europameisterschaft 2015 ein großes Zuschauerinteresse.

Positiv fiel auch die Quoten-Bilanz nach der Premiere der Europaspiele in Baku aus: Vom 12. bis 28. Juni 2015 übertrug SPORT1 rund 120 Live-Stunden im Free-TV. Beim Gesamt-Publikum (Z3+) erreichte SPORT1 einen Marktanteil von im Schnitt 1,2 Prozent und bei der Zielgruppe M14-49 sogar 2,2 Prozent.

Zielsicher den Publikumsgeschmack traf Darts: Das Finale der letztjährigen Darts-WM am 4. Januar 2015 sorgte für neue Rekordwerte. 1,36 Mio. Zuschauer im Schnitt (Z3+) und in der Spitze 1,86 Mio. Zuschauer verfolgten die Liveübertragung. In der Kernzielgruppe M14-49 lag der Marktanteil bei 12,1 Prozent. Neben der WM verbuchten auch die weiteren Darts-Events im Jahresverlauf hohe Zuschauerzahlen.

1.400 Live-Sport-Highlights im Free-TV – so viel wie zuletzt im Jahr 2000
Insgesamt übertrug SPORT1 im vergangenen Jahr wie schon in 2014 rund 1.400 Stunden Live-Sport – das sind die höchsten Werte seit dem Jahr 2000. Neben Fußball, Europaspielen und Darts bot SPORT1 den Zuschauern weiteren hochklassigen Livesport im Free-TV – darunter Übertragungen aus der Handball- und Basketball-Bundesliga oder Motorsport mit dem ADAC GT Masters, der ADAC Formel 4, der FIA WRC oder den Freien Trainings der Formel 1. Auch viele Liveübertragungen von Großereignissen standen 2015 auf dem Programm, zum Beispiel die Eishockey-WM der Männer, die Hockey-EM der Frauen und Männer oder die Volleyball-EM der Frauen.

Pressemitteilung als PDF-Download

Michael Röhrig
Teamleiter Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1210
Fax 089.96066.1209
E-Mail michael.roehrig@sport1.de