vergrößernverkleinern
SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann © SPORT1
  • Denkwürdiger #Donnerstag am 7. April mit 5,79 Millionen Zuschauern und am 14. April mit 6,29 Mio. Zuschauern: SPORT1 stellt mit der UEFA Europa League neue Rekorde auf
  • SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann: „Diese faszinierenden Momente zeigen eindrucksvoll die ganze Kraft, die Livesport medial entfalten kann.“

Ismaning, 2. Mai 2016 – Deutschlands führende 360°-Multimedia-Sportplattform hat im Free-TV im vergangenen Monat einen Marktanteil von 2,2 Prozent in der Kernzielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre (M14-49) erzielt – und damit den besten Monats-Marktanteil seit Mai 2010. Bei den Zuschauern Gesamt (Z3+) und den Erwachsenen 14 bis 49 Jahre (E14-49) schloss SPORT1 mit jeweils 1,4 Prozent ab. Bei Z3+ war es damit der beste Monats-Marktanteil seit April 2007 und bei E14-49 der höchste Monats-Marktanteil seit Mai 2010.

Im Vergleich zum Vorjahres-Monat konnte SPORT1 in allen drei Zielgruppen deutlich zulegen: In der Kernzielgruppe M14-49 steigerte SPORT1 den Marktanteil um 38 Prozent gegenüber April 2015 (1,6 Prozent). Bei den Zuschauern ab drei Jahren (04/2015: 0,9 Prozent) wurden die Marktanteile um 56 Prozent und bei E14-49 (04/2015: 1,0 Prozent) um 40 Prozent übertroffen.

#Donnerstag schreibt Geschichte: SPORT1 stellt mit der UEFA Europa League zwei Mal neue Sender-Rekorde auf Maßgeblich zu den hohen April-Marktanteilen trugen die Liveübertragungen der Viertelfinal-Hin- und Rückspiele in der UEFA Europa League zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool bei. Mit dem Rückspiel am 14. April übertraf SPORT1 sogar die Rekord-Einschaltquoten des Hinspiels am 7. April: Die dramatische 3:4-Niederlage des BVB in Liverpool verfolgten im Schnitt 6,29 Millionen Zuschauer (Z3+) und in der Spitze 7,8 Millionen Fußballfans. Neben der Durchschnitts-Reichweite bedeuteten auch der Gesamt-Marktanteil (Z3+) von 21,0 Prozent und der Kernzielgruppen-Marktanteil (M14-49) von 32,2 Prozent neue Bestwerte seit Start des Senders vor 23 Jahren. Der lange #Donnerstag mit über sechs Stunden Live-Berichterstattung ab 19:00 Uhr war für SPORT1 mit einem Kernzielgruppen-Marktanteil von 12,7 Prozent zudem der zweitbeste Tag seit Senderbestehen.

Schon mit dem Hinspiel in Dortmund hatte SPORT1 eine Woche zuvor einen Sender-Rekord aufgestellt: Bei der Liveübertragung des 1:1 hatten durchschnittlich 5,79 Millionen Zuschauer (Z3+) eingeschaltet. Zuvor hatte die Top-Reichweite des Free-TV-Senders bei 4,88 Millionen Zuschauer (Z3+) im Schnitt gelegen, aufgestellt 1993 beim Halbfinale im UEFA Cup zwischen AJ Auxerre und Borussia Dortmund.

SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann: „Mit diesem April haben wir Geschichte geschrieben – vor allem dank der UEFA Europa League: Schon 2015 haben wir die ‚beste Europa League aller Zeiten‘ ausgerufen und den Wettbewerb nicht nur an den Spieltagen auf allen SPORT1-Plattformen umfangreich begleitet. Das ganz besondere Viertelfinale zwischen Dortmund und Liverpool haben wir so in allen Facetten begleiten können. Das hat Fußball-Deutschland in seinen Bann gezogen. Diese faszinierenden Momente zeigen eindrucksvoll die ganze Kraft, die Livesport medial entfalten kann.“

Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung; TV Scope, 01.04.-30.04.2015 / 01.04.-30.04.2016; SPORT1 Medienforschung

Anbei Bildmaterial zur freien redaktionellen Verwendung im Rahmen der Berichterstattung über SPORT1: Fotomotiv von Dirc Seemann im UEFA Europa League Studio von SPORT1 in Ismaning (Quelle: SPORT1) sowie Fotomotiv von SPORT1 Moderatorin Laura Wontorra mit Owen Hargreaves an der Anfield Road in Liverpool (Quelle: Getty Images).

Pressemitteilung als PDF-Download

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Michael Röhrig
Leiter Kommunikation

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g
85737 Ismaning
Tel. 089.96066.1210
Fax 089.96066.1209
E-Mail michael.roehrig@sport1.de