Ismaning, 9. August 2016 – Von der Boxengasse der DTM mit Vollgas ins SPORT1-Programm: Mit „Boxenfunk – Der Motorsport-Talk“ startet SPORT1 in diesem Monat ein neues TV-Format und sorgt damit für noch mehr PS-Power im „Home of Motorsport“. Die Zuschauer erwarten unter anderem Diskussionsrunden mit DTM-Fahrern  und Teamchefs, fachkundige Analysen mit Experten sowie unterhaltsame Rubriken und hintergründige Beiträge aus der DTM und der Welt des Motorsports. Der neue SPORT1-Moderator Andreas Spellig wird die Zuschauer zur ersten Ausgabe des einzigen Motorsport-Talks im deutschen TV am Mittwoch, 24. August, ab 22:00 Uhr begrüßen. Bei der Premiere sind unter anderem die beiden DTM-Piloten Timo Glock und Timo Scheider mit dabei.

SPORT1-Chefredakteur Dirc Seemann: „Mit unserem neuen TV-Format ‚Boxenfunk – Der Motorsport-Talk‘ drücken wir weiter aufs Gaspedal und bauen unser umfangreiches PS-Angebot im ‚Home of Motorsport‘ aus. In einer Stunde präsentieren wir unseren Zuschauern einen abwechslungsreichen Rundflug über das vergangene DTM-Wochenende und die aktuellen Geschehnisse in der Motorsport-Welt. Dabei beleuchten wir den Motorsport mit einer prominent besetzten Talkrunde, unserem Analysetool sowie vielen Beiträgen und Rubriken aus den unterschiedlichsten Perspektiven. Ich freue mich zudem sehr, dass wir mit Andreas Spellig einen Moderator gefunden haben, der neben der geballten TV-Kompetenz auch jede Menge Begeisterung für die DTM und den gesamten Motorsport mitbringt.“

Als neuer SPORT1-Moderator begrüßt Andreas Spellig die Zuschauer aus dem Studio in Ismaning. Der 51-jährige Ostwestfale kann in unterschiedlichen Funktionen auf über 20 Jahre Motorsporterfahrung zurückblicken. Nach seinem Studium der Sportwissenschaften mit Schwerpunkt Sportpublizistik in Köln war Spellig als Redakteur und Kommentator für RTL bei der Formel 1 im Einsatz. Später wechselte er zur ARD, wo er die DTM zunächst als Reporter und später als Kommentator der Liveübertragungen intensiv begleitete. Es folgten weitere Moderationstätigkeiten in Nachrichtensendungen und Automagazinen für n-tv und Sat.1. Jetzt freut sich Spellig auf seinen ersten SPORT1-Einsatz: „Ich verfolge die DTM beruflich bereits 22 Jahre – und bin jetzt sehr auf dieses neue Projekt gespannt. Ich finde den ‚Boxenfunk‘ eine super Idee – ein erfrischendes TV-Format, das es in dieser Form im Motorsport aktuell nicht gibt. Wir haben immer noch ein große Motorsport-Fangemeinende in Deutschland, für die der ‚Boxenfunk‘ Neuigkeiten und Perspektiven zu bieten hat, die man am Rennwochenende selbst so nicht mitbekommt. SPORT1 gilt als ‚Home of Motorsport‘, da passt eine derartige Sendung perfekt ins Programm.“

In der 60-minütigen Studiosendung steht die Diskussion mit Fahrern und Teamchefs aus der DTM sowie Experten, Prominenten und Fans über das vergangene DTM-Wochenende und die aktuellen Geschehnisse im Motorsport im Fokus. Passend dazu wird DTM-Kommentator Peter Kohl gemeinsam mit den Gästen die strittigsten und spektakulärsten Szenen auf der Rennstrecke mit dem bekannten Analysetool „Piero“ aufbereiten. In der ersten Sendung ist unter anderem Timo Glock mit seinem BMW M4 DTM zu Gast, der in dieser Saison bereits ganz oben auf dem Podium stand.

Darüber hinaus wird es im Rahmen von „Boxenfunk – Der Motorsport-Talk“ verschiedene aktuelle Beiträge aus der Motorsport-Welt sowie unterhaltsame Rubriken wie den „Zündstoff“ oder die „Boulefahrt“ geben. In der „Boulefahrt“ der ersten Sendung ist Audi-Pilot Timo Scheider mit dabei. Die Rubriken werden unter anderem von den beiden bekannten Motorsport-Gesichtern Julia Josten und Sarah Valentina Winkhaus präsentiert.

In diesem Jahr sind zunächst vier Ausgaben von „Boxenfunk – Der Motorsport-Talk“ geplant, die immer am Mittwochabend nach den DTM-Wochenenden ab 22:00 Uhr auf SPORT1 im Free-TV gezeigt werden.

Neuer offizieller Twitter-Account des Kommunikation-Teams: SPORT1 Public Relations MITTENDRIN mit SPORT1: Das Kommunikations-Team von SPORT1 twittert über den Account SPORT1 Public Relations ab sofort Unternehmens- und Programminfos, aktuelle Nachrichten und relevante Themen rund um Deutschlands führende Multimedia-Sportplattform – zwecks optimaler Übersicht integriert in einem eigenen Account. Wie bisher werden diese Infos – neben den News aus dem internationalen und nationalen Sport – auch über die bestehenden Social-Media-Kanäle von SPORT1 verbreitet. Wir sind dankbar für Feedback und konstruktive Kritik zu unserem Angebot – Kontakt über Twitter oder per Mail an presse@sport1.de.

Pressemitteilung als PDF-Download

Ansprechpartner für weitere Informationen und Rückfragen:

Martin Rösch
PR-Manager

Sport1 GmbH
Münchener Straße 101g 
85737 Ismaning

Tel. 089.96066.1233
Fax 089.96066.1209

E-Mail martin.roesch@sport1.de