vergrößernverkleinern
Jermaine Jones ist im Sommer von Schalke 04 in die MLS gewechselt

Jermaine Jones hat mit New England Revolution vorzeitig das Ticket für die Playoffs der MLS gelöst.

Nach dem 2:2 bei Montreal Impact steht der ehemalige Bundesliga-Profi, der erst im Sommer von Schalke 04 in die USA gewechselt war, mit seinem neuen Team bereits zwei Spieltage vor Vorrundenende in der K.o.-Runde.

Mit 49 Punkten ist das Team von Trainer Jay Heaps Tabellenzweiter der Eastern Conference.

Auch Titelverteidiger Sporting Kansas City, D.C. United, die Seattle Sounders und die Los Angeles Galaxy stehen bereits in der Runde der zehn besten Teams.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel