vergrößernverkleinern
Für Kurt Busch ist es nicht seine erste Suspendierung
Für Kurt Busch ist es nicht seine erste Suspendierung © Getty Images

NASCAR-Star Kurt Busch wird kurz vor dem Daytona 500 aus dem Verkehr gezogen. Er soll am Rande eines Rennens seine damalige Freundin gewürgt und geschlagen haben.

Die amerikanischen Motorsport-Serie NASCAR wird einen Tag vor dem Daytona-500-Rennen von einem Fall häuslicher Gewalt überschattet.

US-Pilot Kurt Busch wurde bis auf Weiteres von der NASCAR-Leitung suspendiert, da laut eines Gerichtes in Delaware schwerwiegende Beweise gegen ihn vorliegen.

Der 36-Jährige soll seine frühere Lebensgefährtin Patricia Driscoll demnach im vergangenen September gewürgt und gleichzeitig mit dem Kopf gegen die Wand seines Wohnwagens geschmettert haben. Der Vorfall soll sich am Rande des Rennens auf dem Dover International Speedway ereignet haben.

Für den Chevrolet-Piloten mit dem Spitznamen "The Outlaw", der die Vorwürfe bestreitet, ist es bereits die dritte Suspendierung.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel