vergrößernverkleinern
Tibor Pleiss im Trikot der Jazz
Tibor Pleiß und die Utah Jazz können wegen der schwierigen Wetterbedinungen nicht auflaufen © Getty Images

Ein Blizzard an der US-Ostküste hat in den Profiligen im Eishockey (NHL) und Basketball (NBA) zu insgesamt drei Spielabsagen geführt.

In der NHL fiel wegen des erwarteten schweren Schneesturms am Freitag die Partie zwischen den Washington Capitals mit dem deutschen Torhüter Philipp Grubauer und den Anaheim Ducks mit Korbinian Holzer zum Opfer.

In der NBA wurden die Samstag-Begegnungen Philadelphia 76ers gegen die Boston Celtics und Washington Wizards gegen Utah Jazz um Center Tibor Pleiß verlegt.

Der Blizzard sollte die Ostküste am Freitagnachmittag Ortszeit treffen. Mehrere Bundesstaaten haben den Notstand ausgerufen.

In der Bundeshauptstadt Washington soll sogar die Metro für das ganze Wochenende geschlossen bleiben. So lange wie noch nie, seit sie vor 40 Jahren in Dienst gestellt wurde.

Zuletzt im Oktober 2012 war sie während des Hurrikans Sandy für anderthalb Tage geschlossen worden. Insgesamt sind rund 50 Millionen Menschen betroffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel