vergrößernverkleinern
Der Schiedsrichter kurz nach der schmerzhaften Attacke
Der Schiedsrichter kurz nach der schmerzhaften Attacke © twitter.com/HockeyWebCast

Ein Fan eines Teams aus der Quebec Major Junior Hockey ist mit einer Entscheidung des Schiedsrichters gegen seinen Bruder nicht einverstanden - und lässt eine Bierdose fliegen.

Schiedsrichter aus aller Welt und allen Sportarten sind Beschwerden und Schmähungen gewohnt.

Eine Entscheidung über einen Elfmeter oder eine Strafzeit werden selten kommentarlos hingenommen.

Ein Fan der Rouyn-Noranda Huskies beließ es allerdings nicht bei einem Kommentar. Der Referee des Spiels in der Quebec Major Junior Hockey League hatte gerade eine Strafe gegen Francis Parron wegen übertriebener Härte gepfiffen.

Der Bruder des Forwards, Alexandre Perron, war mit der Entscheidung nicht einverstanden und ließ es den Schiedsrichter wissen - indem er eine fast volle Bierdose auf ihn warf.

Im Anschluss wurde der Übeltäter aus der Arena verwiesen, ihm droht eine Anklage.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel