vergrößernverkleinern
North Carolina v Duke
Jahlil Okafor feierte gegen North Carolina sein zehntes Double-Double der Saison © Getty Images

College-Star Jahlil Okafor und die Duke Blue Devils haben sich im Duell mit Erzrivalen North Carolina den Sieg gesichert.

In einer packenden Partie setzte sich das Team von Coach Mike Krzyzewski nach Verlängerung mit 92:90 gegen die Tar Heels durch.

Schweigeminute für verstorbene Tar-Heels-Legende Dean Smith

Okafor lieferte sein zehntes Double-Double in dieser Saison ab und brachte es auf zwölf Punkte und 13 Rebounds. Unter allen Freshman ist nur Kevon Looney (UCLA Bruins) mit 13 besser.

Der Center spielte trotz einer Knöchelverletzung in der ersten Hälfte die komplette zweite Halbzeit plus Verlängerung durch und ist erst der dritte Spieler in den letzten 15 Jahren, dem im ersten Duell mit dem Erzrivalen ein Double-Double gelang.

Cook Topscorer der Blue Devils

Lediglich Jabari Parker (2013/14) und Luol Deng (2003/04) erzielten ähnliche Statistiken. Beide wechselten nach ihrer ersten College-Saison direkt in die NBA.

Topscorer der Blue Devils waren Tyus Jones und Quinn Cook mit jeweils 22 Punkten.

Krimi an der Freiwurflinie

Beide Mannschaften vermochten ihren jeweils ordentlichen Vorsprung nicht über die Zeit zu retten und so kam es in der Overtime zu einem Nervenkrieg an der Freiwurflinie.

Cook sorgte 31.8 Sekunden vor Ende der Verlängerung für die 91:89-Führung, vergab aber den zweiten Freiwurf und gab so North Carolina eine letzte Chance zu punkten.

J.P. Tokoto vergab im Anschluss einen Sprungwurf für die Tar Heels und besiegelte die neunte Pleite in den letzten zwölf Spielen im Duell der ewigen Rivalen.

Bester Spieler der Tar Heels war Brice Johnson mit 18 Punkten und zwölf Rebounds.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel