vergrößernverkleinern
Jakob Poeltl erzielte 26 Punkte und elf Rebounds
Jakob Poeltl erzielte 26 Punkte und elf Rebounds © Getty Images

Die österreichische NBA-Hoffnung glänzt zum Auftakt der neuen NCAA-Saison für die Utah Utes. Nationalspieler Maodo Lo gelingt der Start mit den Columbia Lions ebenfalls.

Jakob Pöltl hat die Utah Utes im ersten Spiel der neuen NCAA-Saison (Die NCAA ab Dienstag LIVE im TV auf SPORT1 US) zum Sieg geführt.

Die NBA-Hoffnung aus Österreich erzielte beim 82:71 (38:36)-Erfolg gegen Southern Utah mit 26 Punkten eine Karrierebestleistung und griff sich elf Rebounds. Pöltl traf zehn seiner 13 Würfe aus dem Feld und blockte zudem vier Würfe.

Kenneth Ogbe kam wegen einer Hüftverletzung nicht zum Einsatz. Sein letztes Spiel für Utah hat er am 26. Februar absolviert.

Der deutsche Nationalspieler Maodo Lo markierte zum Saisoneinstand mit seinen Columbia Lions beim 107:62 gegen das Kean College 13 Punkte. Der letztjährige Topscorer der Ivy League musste allerdings auch nur 19 Minuten ran.

Landsmann Lukas Meisner steuerte bei seinem Debüt in zwölf Minuten vier Zähler bei.

Der Bochumer Till Gloger zeigte trotz der deftigen 56:100-Pleite seiner Maine Black Bears bei den UConn Huskies mit 17 Punkten und sechs Rebounds eine gute Leistung.

Der potentielle kommende Nummer-1-Pick Ben Simmons füllte beim 81:70 von LSU gegen McNeese State mit elf Punkten, 13 Rebounds und fünf Assists den Statistikbogen und sorgte mit krachenden Dunks für Begeisterung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel