vergrößernverkleinern
Foster Farms Bowl - Nebraska v UCLA
Ab 2017 läuft Quarterback Josh Rosen von den UCLA Bruins im Trikot von Under Armour auf © Getty Images

Die Bruins einigen sich mit US-Gigant Under Armour auf einen gigantischen Rekordvertrag. Die Nike-Marke wird übertrumpft, Adidas verliert sein nächstes Flagschiff in den USA.

Die UCLA Bruins haben sich einen gigantischen Rekorddeal gesichert.

Ab 2017 kassiert die traditionelle Sport-Universität von Ausrüster Under Armour unglaubliche 280 Millionen Dollar für 15 Jahre und verlässt seinen bisherigen Partner Adidas.

Sämtliche Teams der Bruins werden nun mit Schuhen und Kleidung des aufstrebenden US-Giganten ausgestattet. Den Großteil der Werbe-Wirkung generieren dabei Football und das Basketball-Team der Männer. (College Football LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM)

Im Basketball ist UCLA zwar Rekordmeister, holte den bisher letzten seiner elf Titel aber bereits 1995. Auch im Football gehört das Team des ehemaligen NFL-Coaches Jim Mora Jr. aktuell nicht zur absoluten Spitze, die Präsenz im großen TV-Markt Los Angeles ist aber immer attraktiv.

"UCLA hat schon immer Grenzen überschritten und Herausforderungen gesucht. Under Armour teilt diese Werte. Ihnen geht es um mehr, als die Sportler gut aussehen zu lassen", sagte Athletic Director Dan Guerrero.

(Alles zum US-Sport auch am Mi., 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1 in Inside US Sports)

Der finanzielle Aspekt dürfte auch nicht geschadet haben. Erst im Januar hatte Ohio State mit Nike für 252 Millionen Dollar verlängert und eine neue Bestmarke aufgestellt.

Adidas verlor nach Wisconsin und Notre Dame damit bereits sein drittes College-Flagschiff an die US-Kontrahenten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel