vergrößernverkleinern
Grayson Allen (l.) von den Duke Blue Devils ist der größte Star des College Basketballs © SPORT1 Grafik: Philipp Heinemann/Getty Images

München - Im College Basketball ist die neue Saison gestartet - und SPORT1 US ist mittendrin. Wer sind die Favoriten, wer sind die Stars? SPORT1 gibt einen Überblick.

Die neue Saison im College Basketball begann am Samstag vielversprechend mit einem Schocker. Die Indiana Hoosiers bezwangen die Kansas Jayhawks, einen der Favoriten auf den Titel der National Collegiate Athletic Association (NCAA), mit 103:99 nach Verlängerung.

Über 300 Colleges kämpfen wieder um die Basketball-Meisterschaft der NCAA - und SPORT1 US (JETZT bestellen) ist mittendrin.

SPORT1 gibt einen Überblick über die Faszination College Basketball, die in der March Madness gipfelt. Wer sind die Favoriten, wer sind die Stars und was zeigt SPORT1 US?

- Wer sind die Favoriten?

Mit einer herausragenden Klasse von Neulingen und Topscorer Grayson Allen (15/16: 21,7 Punkte) sind die Duke Blue Devils des ehemaligen US-Nationaltrainers Mike Krzyzewski der Topfavorit. Entsprechend bekamen vor der Saison überhaupt nur drei andere Teams im Ranking eine Stimme für den ersten Platz. Auf Titelverteidiger Villanova entfielen immerhin vier.

Die Wildcats haben ihren Kern um den Finalhelden Kris Jenkins weiterhin zur Verfügung und könnten zum ersten Mal seit Joakim Noah und Al Horfords Florida 2007 die Meisterschaft zwei Jahre in Folge holen.

Die Kansas Jayhawks mit dem vielleicht besten Neuling Josh Jackson sind ebenfalls ein heißer Anwärter - trotz ihrer Auftaktpleite gegen Indiana.

In Kentucky hat Coach John Calipari zum x-ten Mal die beste Ansammlung von Freshmen angeworben, der frühere NBA-Trainer nennt sie die "vielleicht beste, die ich je hatte".

Auch Oregon, North Carolina und Xavier rechnen sich Chancen aus. Saint Mary's aus Kalifornien und Purdue haben das Zeug, im Finalturnier "March Madness" zum Überraschungsteam zu werden.

- Wer sind die Stars?

Grayson Allen geht in sein drittes Jahr für Duke. Er ist ein herausragender Scorer mit einem ausgezeichneten Dreier. Wegen einiger unsportlicher Ausfälle und seiner Leader-Rolle bei den traditionell geliebten oder gehassten Blue Devils ist er aber auch der umstrittenste Star im College Basketball.

Ein möglicher Top-Drei-Draftpick in der NBA ist Washingtons Combo-Guard Markelle Fultz. Er geht explosiv zum Korb und hat bereits in jungen Jahren herausragende Instinkte. An Übersicht und Distanzwurf kann er noch arbeiten.

Kentuckys nächste Generation von Supertalenten wird von Bam Adebayo angeführt. Mit seiner Physis kann der Power Forward in der Zone dominieren und hat auch offensiv ein gutes Repertoire. De'Aaron Fox könnte sich in Caliparis Aufbau-Tradition (Derrick Rose, John Wall, Eric Bledsoe, Tyreke Evans) nahtlos einreihen.

Harry Giles galt als der sichere erste Pick im NBA-Draft 2017, bis sich der Big Man an der High School einen Kreuzbandriss zuzog. Das Potenzial ist gigantisch, die Frage ist nur, wann Duke auf ihn zurückgreifen kann.

- Welche Deutschen sind dabei?

Auch deutsche Korbjäger-Hoffnungen wie Power Forward Dom Uhl (Iowa Hawkeyes) oder Big Man Gavin Schilling (Michigan State Spartans) hoffen erneut auf eine erfolgreiche Spielzeit mit ihren Colleges. Insgesamt 22 Deutsche präsentieren sich auf der NCAA-Bühne.

Schilling hat mit den Spartans von deutschen Akteuren wohl die besten Titelchancen, muss sich allerdings einer Knieoperation unterziehen. Wann er wieder eingreifen kann,ist offen. Makai Mason, der im Sommer mit der deutschen Nationalmannschaft die EM-Qualifikation absolvierte, wird kaum im Blickpunkt stehen. In der Vorbereitung brach sich Mason den Fuß.

Eine potenziell große Zukunft hat der ehemalige ALBA-Junior Moritz Wagner (Michigan) vor sich. Richard Freudenberg ist eines der größten deutschen Talente und wagte den Sprung vom FC Bayern zu St. John's.

- Was zeigt SPORT1 US?

SPORT1 US zeigt insgesamt 130 College-Basketball-Spiele LIVE oder zeitversetzt - vom "College Hoops Tip-Off Marathon" bis zur "March Madness".

Zum Auftakt der neuen Saison überträgt SPORT1 US fünf Livepartien des traditionellen Marathons. Startschuss ist am Dienstag, 15. November, LIVE ab 6 Uhr mit der Begegnung Gonzaga Bulldogs gegen die San Diego State Aztecs.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 16. November stehen dann auch zwei Spitzenduelle im Rahmen der "Champions Classics" auf dem Programm: Kentucky Wildcats gegen Michigan State Spartans LIVE ab 1 Uhr und Duke Blue Devils gegen Kansas Jayhawks LIVE ab 3.30 Uhr.

Zudem umfasst die Berichterstattung von SPORT1 US die Early Season Tournaments, die Regular Season, die im Anschluss ausgetragenen Conference Championship Tournaments und die im März und April als March Madness bekannten NCAA Men’s Basketball Championship Tournaments – mit dem NCAA Final Four-Turnier als krönendem Abschluss.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel