vergrößernverkleinern
Das Flugzeug trug erhebliche Schäden davon
Das Flugzeug trug erhebliche Schäden davon © twitter.com/ShepMatt

Die Michigan Wolverines wollen nach Washington zum Big Ten Tournament fliegen. Doch starke Winde sorgen erst für den Startabbruch - und dann für einen Unfall.

Moritz Wagner hat mit den Michigan Wolverines eine Schrecksekunde erlebt. Der deutsche College-Spieler saß mit seinem Team im Flugzeug Richtung Washington, wo das Big Ten Tournament stattfindet.

Wegen zu starker Winde wurde der Start abgebrochen. Doch anschließend schlitterte das Flugzeug nach einem heftigen Bremsvorgang von der Rollbahn.

Das Flugzeug trug laut ESPN beträchtliche Schäden davon, doch zumindest konnten alle 109 Passagiere und die Crewmitglieder unverletzt aus dem Flieger evakuiert werden.

"Präsident Mark Schlissel und ich sind froh zu wissen, dass alle Studenten, Trainer und Mitarbeiter sicher sind und keiner ernsthaft verletzt wurde", sagte Michigans sportlicher Leiter Warde Manuel.

Trainer John Beilein teilte ESPN mit: "Alle sind okay. Ein paar Leute sind etwas mitgenommen und durchgeschüttelt."

Wagner spielt für die Wolverines in diesem Jahr 24,2 Minuten im Schnitt und erzielt 12,4 Punkte und 4,4 Rebounds pro Partie.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel