vergrößernverkleinern
Duke v Michigan State
Grayson Allen (r.) gelangen gegen die Michigan State Spartans 37 Punkte © Getty Images

Die Duke Blue Devils feiern im dritten Spiel ihren dritten Sieg. Grayson Allen ist nicht zu stoppen. Der Deutsche Gavin Schilling sammelt in sechs Minuten fleißig Fouls.

Die Duke Blue Devils haben ihre Favoritenstellung im College Basketball (regelmäßig LIVE im TV auf SPORT1 US) eindrucksvoll untermauert. 

Der Meister von 2015 feierte im dritten Spiel der neuen Saison den dritten Sieg. Angeführt vom überragenden Grayson Allen behielt Duke bei den Michigan State Spartans mit 88:81 die Oberhand.

Allen, der sich in den vergangenen Jahren den Ruf des Bad Boys erarbeitet hat, weil er mehrfach Gegenspielern ein Bein gestellt hatte, stellte alle anderen Akteure auf dem Feld in den Schatten und erzielte 37 Punkte. Auch Trevon Duval glänzte mit 17 Zählern und zehn Assists.

Bei den Spartans schwangen sich drei Spieler zu den Topscorern auf. Nick Ward, Jaren Jackson Jr. und Miles Bridges kamen jeweils auf 19 Punkte.

Schilling sammelt Fouls

Auch der Deutsche Gavin Schilling kam zum Einsatz. Zwar sorgte der Michigan-Youngster mit einem Dunk für Aufsehen - seine einzigen beiden Punkte - vielmehr fielen jedoch seine vier Fouls in sechs Minuten Spielzeit auf.

Im zweiten Topspiel des Abends konnten sich die Kansas Jayhawks knapp mit 65:61 gegen die Kentucky Wildcats behaupten. Topscorer der Jayhawks war Sviatoslav Mykhailiuk mit 17 Punkten. Kevin Knox überzeugte auf Seiten von Kentucky mit 20 Punkten und sieben Rebounds.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel