vergrößernverkleinern
Jim Harbaugh war 1986 für die Michigan Wolverines Conference-Spieler des Jahres
Jim Harbaugh war 1986 für die Michigan Wolverines Conference-Spieler des Jahres © getty

Nun ist es offiziell! Nach seiner Trennung von den San Francisco 49ers kehrt Head Coach Jim Harbaugh der NFL wie erwartet den Rücken.

Der ehemalige Quarterback übernimmt stattdessen an seiner Alma Mater das Ruder. Für sieben Jahre unterschrieb Harbaugh am College bei den Michigan Wolverines, für die er zwischen 1983 und 1986 einst selbst gespielt hatte.

"Die University of Michigan zu trainieren, war mein Lebenstraum. Jetzt habe ich die Ehre, ihn zu leben", sagte Harbaugh.

Das Jahresgehalt von fünf Millionen Dollar und der Unterschriftsbonus von zwei Millionen versüßen dem 51-Jährigen die Herkulesaufgabe (College Football LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Denn Michigan - das Team mit den meisten Siegen in der höchsten College-Division - befindet sich in einer der dunkelsten Phasen seiner Football-Geschichte.

Zum dritten Mal innerhalb von sieben Jahren schlossen die Wolverines die aktuelle Saison mit einer negativen Bilanz ab. Zuvor war dies seit 1967 nicht mehr passiert. Die Big Ten Conference gewannen sie seit 2004 nicht mehr.

Harbaugh ist für den Neuaufbau jedoch prädestiniert. Die 49ers machte er in Rekordzeit zum Titelkandidaten und erreichte drei NFC-Finals und einen Super Bowl.

Zuvor hatte er Stanford aus den Niederungen des College Football nach ganz oben geführt. "Ich kenne Michigan Football, ich glaube an Michigan Football. Das wird kein harter Job", tönte Harbaugh bei seiner Vorstellung.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel