vergrößernverkleinern
Baker Mayfield führte die Oklahoma Sooners zum Sieg
Baker Mayfield führte die Oklahoma Sooners zum Sieg © Getty Images

Die Oklahoma Sooners beenden in der NCAA die Hoffnungen der Baylor Bears auf eine perfekte Saison. Baker Mayfield führt sein Team an. Ein Navy-Quarterback knackt einen Rekord.

Die Oklahoma Sooners haben in der NCAA für eine Überraschung gesorgt.

Die Sooners (Nr. 12) bezwangen in der Nacht auf Sonntag die an Nummer sechs gesetzten Baylor Bears mit 44:34 und wirbelten damit das Titelrennen und die Playoffhoffnungen in der Big 12 durcheinander.

College Football LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM

Oklahoma, das den neunten Sieg im zehnte Spiel feierte, fügte den Bears die erste Niederlage im McLane Stadium seit 20 Spielen und die erste Pleite in der laufenden Saison zu.

"Wir sind eines der Teams, dass die Chance auf alles hat", sagte Sooners-Trainer Bob Stoops.

Baker Mayfield steuerte 346 Yards und vier Scores bei, Samaje Perine kam auf 166 Yards und zwei Scores. Sterling Shepard war mit 14 Catches für 177 Yards und zwei Touchdowns nicht zu stoppen.

Wie schon in den vorherigen Partien der fünf Spiele andauernden Siegesserie waren die Sooners das physischere Team, das zudem am Ende die richtigen Entscheidungen traf.

Baylor kann die Hoffnung auf eine perfekte Saison abhaken, das Streben nach dem dritten Big-12-Titel in Serie erhielt einen Rückschlag.

Beim 55:14-Blowout der Navy Midshipmen über die SMU Mustangs knackte Quarterback Keenan Reynolds eine Rekordmarke. Mit seinem 78. Touchdown-Lauf überholte er Wisconsins Running Back Montee Bell als All-Time-Leader im College Football.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel