vergrößernverkleinern
Ein Stanford-Fan mischt sich in Christian McCaffreys Siegerinterview ein © SPORT1

Stanfords Christian McCaffrey liefert im Rose Bowl gegen Iowa die nächste Rekordgala ab. Dass er die Heisman Trophy nicht bekommt, schmerzt einen Anhänger immer noch.

Die Heisman Trophy hat Christian McCaffrey gegen Alabamas Derrick Henry verloren (College Football LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Im Rose Bowl zeigte Stanfords Running Back beim 45:16 gegen die überforderten Iowa Hawkeyes aber noch einmal seine ganze Klasse.

McCaffrey war ja bereits vorher der neue Rekordhalter im College Football für Yards in einer Saison, mit noch 368 Yards mehr überbot er die Rose-Bowl-Marke von Wisconsins Receiver Jared Abbrederis (346, heute Green Bay Packers).

Stanford-Fan mischt sich ins Interview ein

Nie zuvor hatte ein Spieler im traditionsreichsten Bowl durch Läufe (172) und Pässe (105) die Marke von 100 Yards übertroffen. Dazu kamen noch 91 Return-Yards.

"Ich glaube, er war schon vorher der beste Spieler am College. Diese Leistung war das i-Tüpfelchen. Es ist einfach schade, dass ihn während der Saison viele nicht gesehen haben. Die Spiele waren wohl zu spät", sagte Coach David Shaw.

Damit bezog er sich auf die Heisman-Abstimmung. Henry hatte vor allem mit den Stimmen von der Ostküste und aus den Südstaaten die Trophäe für den besten College-Spieler gewonnen.

Entsprechend mischte sich in McCaffreys Siegerinterview ein Fan in den Hintergrund und skandierte immer wieder "Heisman" und forderte lautstark eine Neuwahl.

Ohio State dominiert Notre Dame

In den beiden anderen großen Neujahrs-Bowls gab es ebenfalls sehr einseitige Partien. Ohne den deutschen Freshman Equanimeous St. Brown verloren die Notre Dame Fighting Irish im Fiesta Bowl gegen die Ohio State Buckeyes mit 28:44. Ezekiel Elliot gelangen für Ohio State vier Touchdowns.

Die Ole Miss Rebels überrollten im Sugar Bowl in New Orleans die Oklahoma State Cowboys mit 48:20. Star-Quarterback Chad Kelly - der Neffe von Hall of Famer Jim Kelly - warf Pässe für 302 Yards und vier Touchdowns.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel