vergrößernverkleinern
Notre Dame v North Carolina State
Hurrikan "Matthew" sorgte für einen schwer bespielbaren Platz © Getty Images

Equanimeous St. Brown bekommt mit Notre Dame die Auswirkungen von Hurrikan "Matthew" zu spüren. Clemsons Deshaun Watson glänzt erneut. In Miami passiert Kurioses.

Equanimeous St. Brown hat mit Notre Dame in der Regenschlacht von North Carolina das Nachsehen gehabt. Der deutsche Wide Receiver verlor mit den Fighting Irish 3:10 beim NC State Wolfpack.

Bei extrem schlechten Wetterbedingungen durch Hurrikan "Matthew" brachte es "EQ" auf lediglich 30 Yards bei drei Receptions.

Schwierige Bedingungen

Beide Teams leisteten sich auf dem nassen Untergrund einige Fehler. So sorgte passenderweise ein geblockter Punt 12:43 Minuten vor dem Ende für die Entscheidung. Pharoah McKeever bekam eine Hand an das Ei, das Dexter Wright aufsammelte und in die gegnerische Endzone trug.

"Beide Kicker schafften es, bei matschigen Verhältnissen einen Ball über die Querstange zu befördern. Wir kassieren nach einem geblockten Punt einen Touchdown und das macht in so einem Spiel den Unterschied aus", resümierte Notre Dames Trainer Brian Kelly.

"Ich werde mich mein Leben lang daran erinnern", freute sich dagegen McKeever: "Regen, in einem Hurrikan spielen, nicht zu wissen, ob wir spielen oder nicht."

Der Tight End musste sich vor der zweiten Hälfte zunächst gedulden, da die Partie wegen Blitzeinschlägen erst später wieder angepfiffen wurde.

Video

Watson glänzt erneut 

Die Clemson Tigers haben derweil auch im sechsten Spiel ihre makellose Bilanz gewahrt und den Boston College Eagles beim 56:10 eine Abreibung verpasst. Deshaun Watson glänzte erneut mit Pässen für 266 Yards und vier Touchdowns.

Der Quarterback hatte bereits beim Topspiel gegen die Louisville Cardinals, als er Superstar Lamar Jackson mit 306 Pass- sowie 91 Rush-Yards und fünf Touchdowns in den Schatten gestellt hatte.

Eine bittere Niederlage kassierten die Miami Hurricanes gegen die Florida State Seminoles. 1:38 Minuten vor dem Ende gelang Miamis Wide Receiver Stacy Coley zwar der Touchdown zum 19:20. Doch DeMarcus Walker blockte den eigentlich obligatorischen Extrapunkt von Hurricanes-Kicker Michael Badgley und sicherte so Florida State den knappen Sieg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel