vergrößernverkleinern
Navy v Notre Dame
Auf dem Kopf in die Endzone: Equanimeous St. Brown gelingt gegen die Navy ein spektakulärer Touchdown © Getty Images

Equanimeous St. Brown glänzt für Notre Dame im College Football mit einem spektakulären Salto-Touchdown. Für das Team des Deutschen setzt es aber die nächste Pleite.

Der deutsche College-Receiver Equanimeous St. Brown hat bei der 27:28-Niederlage seiner Notre Dame Fighting Irish gegen die Navy Midshipmen mit einem spektakulären Touchdown für Aufsehen gesorgt.

Beim Stand von 17:21 fing St. Brown rund zehn Yards vor der Endzone einen kurzen Pass von Quarterback DeShone Kizer und lief am linken Spielfeldrand Richtung Touchdown.

Als kurz vor der Endzone gleich drei Gegenspieler zum Tackle angerauscht kamen, setzte der Sophomore zum Sprung an, segelte über die Köpfe der Verteidiger hinweg, überschlug sich - und erzielte die Punkte zur zwischenzeitlichen Führung für die Fighting Irish.

Nach der Landung am Spielfeldrand wurde St. Brown von seinen Teamkollegen euphorisch zu seinem Kunststück beglückwünscht. Eine ähnlich spektakuläre Aktion war dem Deutschen bereits beim Saisonauftakt gegen Texas gelungen.

Zum Sieg reichte es für Notre Dame jedoch einmal mehr nicht: Nachdem die Midshipmen Mitte des dritten Viertels einen Touchdown zum 28:24 erzielen konnten, gelang ND-Kicker Justin Yoon nur noch ein Field Goal zum Endstand von 27:28.

Es war im neunten Spiel bereits die sechste Niederlage für die mit großen Ambitionen in die Saison gestarteten Fighting Irish.

Nichtsdestotrotz läuft es zumindest für St. Brown in seiner ersten Saison als Starter rund: Für den Deutschen stehen bereits acht Touchdowns und insgesamt 745 Yards zu Buche.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel