vergrößernverkleinern
Lamar Jackson warf seinen einzigen Touchdown im dritten Viertel
Lamar Jackson warf seinen einzigen Touchdown im dritten Viertel © Getty Images

Lamar Jackson will sich mit Louisville für die Playoffs empfehlen, doch der Plan geht gehörig schief. Die Houston Cougars spielen die Cardinals an die Wand.

Die Playoff-Hoffnungen von Lamar Jackson haben sich nach einer krachenden Niederlage zerschlagen.

Der Star im College Football verlor mit den Louisville Cardinals bei den Houston Cougars nach einer katastrophalen ersten Halbzeit mit 10:36.

Für die bisher an Nummer fünf gesetzten Cardinals endeten damit die Hoffnungen, vom Selection Committee doch noch einen der vier Playoff-Plätze zu ergattern. Dabei hätten sie nach den Sensations-Pleiten der Konkurrenz am Samstag mit einem überzeugenden Sieg durchaus berechtigte Chancen gehabt.

Doch in der Nacht auf Freitag präsentierte sich Louisville zu keiner Zeit wie ein Playoff-Anwärter und wurde vom Konkurrenten an die Wand gespielt. Duke Catalon erzielte drei Touchdowns für die Cougars, die den neunten Sieg im elften Spiel feierten und zu Hause noch ungeschlagen sind.

Jackson kam für Louisville auf 211 Pass-Yards und einen Touchdown, dieser kam nach einer punktelosen ersten Halbzeit aber erst im dritten Viertel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel