vergrößernverkleinern
SEC Championship - Alabama v Florida
Passverteidiger Minkah Fitzpatrick (M.) ist einer der Schlüsselspieler der herausragenden Defense der Alabama Crimson Tide © Getty Images

Der ungeschlagene Titelverteidiger Alabama geht als Topfavorit in das College Football Playoff (ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US). Underdog Washington ist aber gefährlich.

Wer kann Alabama stoppen?

Um diese Frage dreht sich vor dem Auftakt des College Football Playoffs zwischen den Crimson Tide und Außenseiter Washington Huskies in Atlanta (ab 21 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM) alles.

Die rote Welle überrollte auch in der Saison 2016 sämtliche Gegner und geht die Mission Titelverteidigung als ungeschlagener Topfavorit an. Gegen Washington könnte das Team des ehemaligen NFL-Trainers Nick Saban bereits den 26. Sieg in Folge feiern.

Alabamas Defense gegen Quarterback-Talent

Die herausragende Verteidigung mit diversen NFL-Anwärtern wie Defensive End Jonathan Allen treibt jedem Gegner den Angstschweiß auf die Stirn. In dieser Saison erzielten sie bereits zehn Defensiv-Touchdowns.

"Das ist gegen Alabama unsere wichtigste Aufgabe: wir müssen auf den Ball aufpassen. Wir sind immer in der Lage ein paar Big Plays zu liefern. Um eine Chance zu haben, müssen wir unser bestes Niveau erreichen", sagte Washingtons Jake Browning.

In seinem zweiten College-Jahr hat der Quarterback den Durchbruch geschafft. Mit 3280 Passyards und 42 Touchdown-Pässen (Huskies-Rekord) wurde er zum besten Spieler der Pac12-Conference gewählt.

Petersen wieder als Giant-Killer?

Ihn unterstützt das starke Running-Back-Duo Myles Gaskin und Lavon Coleman. "Bama" setzt dem im Angriff seinen jungen Quarterback Jalen Hurts entgegen, der zwölf seiner 34 Touchdowns selbst erlaufen hat.

Washingtons Coach Chris Petersen kennt sich allerdings mit der Rolle des Underdogs aus. Mit seinem alten Team Boise State stellte er schon häufig Favoriten mit seinen Trickspielzügen ein Bein - so wie im legendären Fiesta Bowl 2007 gegen Oklahoma um den heutigen NFL-Superstar Adrian Peterson.

Ohio State fordert Clemson

Im zweiten Halbfinale bekommen es die Clemson Tigers im Fiesta Bowl in Glendale, Arizona mit den Ohio State Buckeyes zu tun (ab 1 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Dabei wird von allen Experten ein Duell auf Augenhöhe erwartet. Die Buckeyes waren 2014 der Champion im ersten Jahr des Playoffs, während Clemson im vergangenen Jahr einen Endspiel-Thriller gegen Alabama mit 40:45 verlor.

Damals legte Quarterback Deshaun Watson mit 478 Yards eine fantastische Vorstellung hin. "Wir müssen noch besser sein. Ich strebe immer danach, perfekt zu sein", sagte Watson, der sich mit dem Titel in die NFL verabschieden will.

Video

Die Offense der Buckeyes muss sich mit durchschnittlich 480 Yards und 40 Punkten pro Spiel aber auch nicht verstecken. Schlüsselspieler ist der laufstarke Spielmacher J.T. Barrett.

Das große Finale steigt dann in der Nacht vom 9. Auf den 10. Januar im NFL-Stadion der Tampa Bay Buccaneers (ab 2 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel