vergrößernverkleinern
Masahiro Tanaka wechselte vor der Saison von den Rakuten Golden Eagles nach New York

Die New York Yankees dürfen zumindest in Richtung 2015 etwas durchatmen.

Zwar verpasst der Rekordmeister erstmals seit 1993 im zweiten Jahr in Folge die Playoffs, kann sich aber immerhin über das Comeback seines Wunderpitchers Masahiro Tanaka freuen.

Der so stark gestartete Japaner warf beim 5:2-Erfolg über die Toronto Blue Jays seine ersten Pitches in der MLB seit 8. Juli - ohne Schmerzen im Ellbogen (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Die im Sommer wegen eines Sehnenanrisses befürchtete Tommy-John-OP - inklusive einer 18-monatigen Pause - muss Tanaka damit wohl nicht über sich ergehen lassen. Die Yanks hatten sich für eine konservative Behandlung entschieden.

Mit 70 Würfen schaffte er es ins sechste Inning, ließ nur fünf Hits zu und feierte seinen 13. Saisonsieg - bei nur vier Niederlagen.

"Ich bin natürlich sehr erleichtert. Je länger das Spiel dauerte, habe ich immer weniger an den Ellbogen gedacht", sagte der 25-Jährige.

Derweil gelangen Derek Jeter in seinem letzten Wochenend-Heimspiel zwei weitere Hits. Der 40-Jährige bestreitet ab Montag gegen Baltimore seinen letzten Auftritte im Yankeee-Stadium, bevor er am Saisonende nach 20 Jahren in Diensten der "Bronx Bombers" zurücktritt.

Zu dem versöhnlichen Erfolg steuerte Brett Gardner ein weiteres Highlight bei. Ihm gelang im fünften Inning der 15000. Homerun der Yankees-Historie.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel