vergrößernverkleinern
Derek Jeter spielte zum letzten Mal im Yankee Stadium

Derek Jeter hat bei seinem letzten Heimspiel für die New York Yankees einen emotionalen Abschied erlebt.

Der 40-Jährige lief in der MLB beim 6:5 gegen die Baltimore Orioles im letzten Inning zum entscheidenden Punkt.

Während auf den Rängen des Yankee Stadiums das Publikum tobte, wurde der 14-malige Allstar von seinen Mitspielern unter einer Jubeltraube begraben.

"Bloß nicht weinen", sagte Jeter, als er nach dem Spiel über seine Gefühle während der Begegnung gefragt wurde: "Ich habe keine Ahnung, was da gerade passiert ist."

Der Shortstop hatte mit den Yankees am Donnerstag die Playoffs verpasst und wird am Sonntag bei den Boston Red Sox seine erfolgreiche Karriere beenden.

Jeter führt gleiche mehrere Klubstatistiken an.

"Mr. November" hat die meisten Spiele im Yankees-Trikot absolviert, stand am häufigsten am Schlagmal und führt mit weit über 3000 Treffern auch bei den Hits.

Jeter hat in der MLB seit seinem Debüt im Jahr 1995 ausschließlich für die Yankees gespielt.

Hier gibt es alles zum US-Sport

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel