vergrößernverkleinern
Jose Canseco ist zweifacher Gewinner der World Series

Der frühere Baseballstar Jose Canseco hat sich beim Reinigen seiner Waffe versehentlich in die linke Hand geschossen. Dies berichten verschiedene US-Medien übereinstimmend.

Der gebürtige Kubaner mit amerikanischem Pass, in der Profiliga MLB zweimaliger World-Series-Sieger, zog sich nach Angaben seiner Lebensgefährtin schwerwiegende Verletzungen am Mittelfinger zu.

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag in Cansecos Haus in Las Vegas. Der 50-Jährige hat sich bereits einer Operation unterzogen.

Canseco spielte 17 Jahre lang in der MLB, 1989 holte er den Titel mit den Oakland Athletics, 2000 mit Rekordmeister New York Yankees.

Nach dem Ende seiner Karriere 2001 gab Canseco zu, dass er als Profi verbotene Steroide eingenommen hat. Zum dem Thema veröffentlichte er auch ein Buch ("Juiced").

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel