vergrößernverkleinern
Pittsburgh Pirates v Chicago Cubs
Rookie Addison Russell spielte sein erstes Spiel im Wrigley Field in Chicago © Getty Images

Chicagos Rookie Addison Russell erlebt bei seinem Debüt im Wrigley Field einen schwarzen Abend. Sein Schläger landet auf der Tribüne und verletzt einen Fan.

Für einen Fan der Chicago Cubs hat der Besuch des Spiels gegen die Pittsburgh Pirates ein böses Ende genommen.

Cubs-Rookie Addison Russell rutschte im siebten Inning nach dem Schwung der Schläger aus der Hand und traf einen Fan am Kopf.

Der Zuschauer, der zwischen dem Dugout Chicagos und der dritten Base saß, musste mit einer Platzwunde ärztlich versorgt werden und kam in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Russell hatte nach der Aktion ein ziemlich schlechtes Gewissen.

"Ich sah den Fastball kommen und wollte ihn unbedingt treffen. Dann rutschte mit der Schläger aus der Hand und ich sah, wie er den Fan im Gesicht traf", beschrieb Russell die Szene nach seinem ersten Spiel im heimischen Wrigley Field: "Ich habe mich so schlecht gefühlt. Ich habe noch Vorsicht, Vorsicht gerufen, doch dann ist schon die Brille des Mannes durch die Luft geflogen. Es war kein schöner Anblick."

Immerhin sportlich hatte sich die Partie für den geschundenen Fan gelohnt, denn die Cubs sicherten sich mit dem 4:0 den elften Sieg im 18. Saisonspiel.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel