vergrößernverkleinern
New York Mets v New York Yankees
Mark Teixeira gewann mit den Yankees 2009 die World Series © Getty Images

Im ersten New Yorker Stadtduell der Saison kassieren die Mets nach elf Siegen in Folge eine klare Niederlage. Mark Teixeira lässt für die Yanks krachen, Pineda dominiert.

Die Siegesserie der New York Mets ist im Stadtduell gerissen.

Gegen die New York Yankees setzte es im ersten von drei Spielen der sogenannten "Subway Series" im Yankee Stadium eine 1:6-Klatsche. Zuvor hatten die Mets elf MLB-Partien in Serie gewonnen (Die MLB LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Überragender Spieler der Yankees war First Baseman Mark Teixeira, der zwei Home Runs für je zwei Punkte verbuchte. Jacoby Ellsbury legte seinen ersten Home Run der Saison obendrauf.

"Ich habe beim Aufwärmen eigentlich gut geworfen, aber im Spiel dann zu viele Bälle oben in der Strikezone hängen lassen", analysierte Mets-Werfer Jacob de Grom.

In seinen ersten drei Starts der Saison hatte er insgesamt nur zwei Runs zugelassen. So stellte ihn Michael Pineda klar in den Schatten (SERVICE: SPORT1 erklärt Baseball).

Der Starter des Rekordmeisters, der im vergangenen Jahr mit dem Illegalen Einsatz von Pinienharz für Schlagzeilen gesorgt hatte, lieferte mit nur fünf Hits eine brillante Vorstellung - 78 seiner 100 Würfe waren Strikes.

"Er ist wirklich gereift. Aus der harten Zeit im vergangenen Jahr hat er gelernt. Das ist beeindruckend", lobte Yankees-Manager Joe Girardi.

Am Tag als Legende Bernie Williams offiziell seinen Rücktritt erklärte und den zeremoniellen ersten Pitch warf, schoben sich die "Bronx Bombers" gleichauf mit Erzrivale Boston Red Sox (beide 10 Siege - 7 Niederlagen) auf Rang eins der American League East. Die Mets (13:4) führen die NL West an.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel