vergrößernverkleinern
Alex Rodriguez schlug seinen 660. Home Run
Alex Rodriguez schlug seinen 660. Home Run © Getty Images

Die New York Yankees behalten im Duell der ewigen Rivalen bei den Boston Red Sox die Oberhand. Alex Rodriguez gelingt mit dem entscheidenden Home Run Historisches.

Die New York Yankees haben das Duell der ewigen Rivalen in der MLB gewonnen.

Die Yankees bezwangen am Samstag die Boston Red Sox mit 3:2 (Die MLB LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM).

Alex Rodriguez gelang dabei der 660. Home Run seiner Karriere. A-Rod zog damit mit Hall of Famer Willie Mays auf Rang vier der MLB-Geschichte gleich.

"Ich bin wirklich begeistert und muss weiter dran bleiben", sagte Rodriguez: "Es ist gut, es in einem tollen Team-Sieg zu schaffen. Vor allem in einer wichtigen Situation am Ende des Spiels."

Sieben Innings hatte der 39-Jährige, der nach einer Dopingsperre in dieser Saison zurückgekehrt war, auf der Bank verbracht. Dann kam sein großer Moment, als er die Buhrufe der Red-Sox-Fans zum Schweigen brachte und seine Yankees zum Sieg führte.

"Vor einem Jahr hätte ich niemals gedacht, dass ich Home Runs schlagen würde, die den Yankees den Sieg bringen. Wieder mittendrin zu sein macht viel Spaß", erklärte der Matchwinner.

Allen Craig hatte die Red Sox mit 2:1 in Front gebracht, Brian McCann im sechsten Inning ausgeglichen.

Rodriguez entschied dann die Partie zu Gunsten New Yorks.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel